Von Nils Reschke 1
Götzes kapitaler Bock

Facebook-Panne bei Mario Götze

Mario Götze spielt ab sofort für die Bayern. Vom BVB und seinen Fans wollte er sich noch schnell verabschieden. Doch dann unterlief ihm ein peinliches Missgeschick auf Facebook.


Wie heißt es doch so schön: Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Mario Götze weiß das nun auch. Denn eigentlich wollte er es nur noch einmal im Guten versuchen mit den Fans von Borussia Dortmund. Doch dann leistete sich der Kicker, der in diesem Sommer zum FC Bayern München wechselt, einen – im wahrsten Sinne des Wortes – „kapitalen“ Bock in seinem Posting auf seiner offiziellen Facebook-Seite.

„Mein Urlaub neigt sich dem Ende“, fängt Götzes Nachricht eigentlich ganz harmlos an, „und ein neues Kapital in meiner Karriere steht vor mir!“ Bitte? Kapital? Was für ein Freudscher Versprecher! Zwar wurde der Fehler ruck-zuck korrigiert, denn natürlich hätte es Kapitel heißen sollen, aber der erneute Shitstorm war „Super-Mario“ sicher.

Mario Götze bedankt sich bei Dortmund und den BVB

Die meisten der frustrierten Fans von Borussia Dortmund schrieben, er solle sich bloß nicht mehr in Dortmund blicken lassen. Und das sind nur die milderen Urteile und Meinungen. Viele, aber nicht alle, denn es gab auch jene BVB-Fans, die ihm – wenn auch schweren Herzens – viel Erfolg wünschten und sich bedankten. Ganz ins Leere ist Mario Götzes Abschiedsgruß also nicht gelaufen: „Es ist mir wichtig auch an dieser Stelle noch mal ehrlich Danke zu sagen…DANKE Dortmund – DANKE BVB! Ab Mittwoch startet dann die Vorbereitung in München und ich freue mich sehr auf die kommenden Aufgaben und die neue Umgebung.“


Teilen:
Geh auf die Seite von: