Von Anita Lienerth 0
Probleme nach Motorradunfall

„Extrem schön“: Heike sieht wieder positiv in die Zukunft

Bei „Extrem schön! - Endlich ein neues Leben“ verhilft ein Expertenteam von Ärzten und Psychologen Menschen, die mit ihrem Körper nicht im Reinen sind, sich wieder mit ihrem Aussehen wohlzufühlen. In der aktuellen Folge wurde nun Heike geholfen, die nach einem schweren Motorradunfall lange mit sich zu kämpfen hatte.

Die 49-jährige Heike hatte mit 28 Jahren einen schweren Motorradunfall. Die meisten Verletzungen verheilten, allerdings blieb der linke Arm gelähmt. Heike leidet bis heute an den Folgen des Unfalls, denn sie musste ihr Leben komplett umstellen. All ihre Sorgen und Probleme sind auch an ihrem Aussehen zu erkennen.

Das Expertenteam will helfen

Bei „Extrem schön“ sucht Heike Hilfe. Da sie nach ihrem Unfall keinen Sport mehr ausüben kann, hat sie stark zugenommen. Zahlreiche Diäten führten zu dem gefürchteten Jo-Jo-Effekt. Ein Magenband hat ihr geholfen, ihre Gewichtsprobleme in den Griff zu bekommen, allerdings hat sie danach mit hängender Haut und Cellulite zu kämpfen. Heike fühlt sich alles andere als weiblich und definitiv nicht mehr wohl in ihrem Körper.

Sorgen im Gesicht anzusehen

Neben ihren eigenen Problemen geht es auch ihrem Mann Richard, der an Multipler-Sklerose leidet, zunehmend schlechter. All diese Sorgen zeichnen sich deutlich in Heikes Gesicht ab - doch „Extrem schön“ kann helfen. Sie unterzieht sich mehreren Eingriffen und eine Physiotherapeutin hilft ihr, mit den Schmerzen in ihrem Arm zurechtzukommen.

Nach all den Behandlungen kann Heike wieder glücklich in den Spiegel schauen. Mit diesem sagenhaften Ergebnis fühlt sie sich endlich wieder wohl.


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?