Von Katharina Sammer 0
Selbstmord nach langen Depressionen

Ex-Bundesliga-Profi Andreas Biermann hat sich das Leben genommen

Traurige Nachricht für Fußballfans: der Ex-Bundesliga-Profi Andreas Biermann ist tot. Der Fußballer, der schon seit Jahren an Depressionen litt und bereits mehrere Selbstmordversuche hinter sich hatte, nahm sich am vergangenen Freitag das Leben.

Bundesliga-Profi Andreas Biermann ist tot.

Andreas Biermann.

(© Baering / imago)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Schock für die Fußballwelt: der Ex-Profi-Fußballer Andreas Biermann nahm sich am vergangenen Freitag im Alter von nur 33 Jahren das Leben. Bekannt wurde er vor allem durch seine Zeit als Bundesliga-Profi bei dem Hamburger Verein „FC St. Pauli“. Er kämpfte schon seit Jahren gegen Depressionen und unternahm in der Vergangenheit bereits drei Selbstmordversuche.

Er sprach offen über seine Depressionen

Nach dem Selbstmord seines Fußballkollegen Robert Enke (†32), der ebenfalls unter schweren Depressionen litt, veröffentlichte Biermann 2011 seine Autobiographie „Rote Karte Depression“ und sprach in Interviews offen über seine Krankheit. Den Kampf gegen seine Depressionen hat der Fußballer nun leider auf tragische Weise verloren.

Sein Verein trauert

Der Verein „FSV Spandauer Kickers“, bei dem Biermann zuletzt im Seniorenteam spielte, bestätigte den Tod des Fußballers. „Es stimmt leider, Andreas hat sich umgebracht. Wir sind alle geschockt und tieftraurig“, so ein Sprecher des Vereins gegenüber „Bild". Via Facebook nahm seine Mannschaft Abschied von ihrem Kollegen und auch viele Fans drückten ihr Beileid aus und wünschten der Familie viel Kraft. 

 

Teilen:
Geh auf die Seite von: