Von Victoria Heider 0
„Jana und der Buschpilot“-Darstellerin

Eva-Maria Grein von Friedl: „Historische Filme finde ich herausfordernd und spannend“

Eva-Maria Grein von Friedl "Jana und der Buschpilot"

Eva-Maria Grein von Friedl spielt in "Jana und der Buschpilot"

(© APress / imago)

Eva-Maria Grein von Friedl bewies ihr Schauspieltalent schon in vielen Produktionen, unter anderem in „Kreuzfahrt ins Glück“, „Tessa – Leben für die Liebe“ und aktuell im ZDF-Herzkino Film „Jana und der Buschpilot“. Im Interview mit „Promipool“ sprach Eva-Maria über ihren neuen Film, ihre Leidenschaft für Pflanzen und die Malerei sowie über ihre Traumrolle.

Schauspielerin Eva-Maria Grein von Friedl (35), die sicher viele als freundliche Hochzeitsplanerin „Marie Andresen“ aus „Kreuzfahrt ins Glück“ kennen, ist für ihre aktuelle Rolle wieder weit gereist. In „Jana und der Buschpilot“ spielt sie den Charakter der patenten „Jana Vollendorf“, die nach ihrer Scheidung die Tätigkeit an der Berliner Charité aufgibt und in Südafrika ein neues Leben als Buschärztin anfängt. „Sie ist kämpferisch und unkonventionell, will als Ärztin wirklich etwas verändern und sinnvoll arbeiten. Im Laufe der Geschichte muss sie aufgrund der Gegebenheiten in ihrer neuen Umgebung allerdings lernen, toleranter zu sein. Das fand ich reizvoll“, erzählt Eva-Maria über die Rolle. Selbst könnte sich Eva-Maria allerdings nicht vorstellen, den harten Alltag einer Buschärztin zu leben: „Ich habe einen Heidenrespekt vor diesen Menschen, denen von der einheimischen Bevölkerung oft nur wenig Vertrauen entgegengebracht wird und die unter schwersten, improvisierten Bedingungen ihre Arbeit verrichten.“

Eva-Maria schätzt die Heilkraft der Pflanzen

Doch obwohl Eva-Maria keine gelernte Medizinerin ist, beschäftigt sie sich privat viel mit der Heilwirkung von Pflanzen: „Eigentlich habe ich mich zuerst mit der Essbarkeit von Pflanzen beschäftigt und bin erst über deren kulinarischen Wert zu ihren zusätzlichen Vorzügen für die Gesundheit gekommen. Gleichzeitig habe ich negative Erfahrungen mit der reinen Symptom-Behandlung der Schulmedizin gemacht und bin durch meine Beschäftigung mit Wildkräutern darauf gekommen, dass es da wahnsinnig viele pflanzliche Alternativen gibt, die teilweise sogar direkt vor der Haustür zu finden sind.“

Eine weitere große Leidenschaft von Eva-Maria Grein von Friedl ist die Malerei, die sie schon in der Kindheit sehr liebte und die heute eine Art zweites Standbein ist. „Ich habe schon öfter Aufträge gemalt, behalte mir allerdings eine gewisse künstlerische Freiheit vor und will auch zukünftig vollkommen selbstbestimmt malen. Wenn dabei Bilder herauskommen, die Menschen mögen oder kaufen wollen, soll es mir recht sein“, erklärt sie lachend. Auf der Facebook-Seite von Eva-Maria Grein von Friedl kann man sich übrigens einen Eindruck von ihren Malereien machen.

Sie träumt von einem Historienfilm

Dank ihrer Hauptrolle in „Tessa – Leben für die Liebe“ konnte Eva-Maria viel Kameraroutine entwickeln, doch momentan sieht sie eher davon ab, wieder in einer Telenovela mitzuspielen, sondern möchte lieber Serien und Filme drehen. „Da hat man meist mehr Zeit eine Rolle zu entwickeln und kann dadurch kreativer und detaillierter arbeiten. Das finde ich momentan reizvoller und herausfordernder“, so Eva-Maria über ihre Karrierepläne. Einen besonderen Herzenswunsch an eine weitere Rolle hat sie aber noch: „Ich würde wahnsinnig gerne mal in einem historischen Film mitspielen! Mittelalter, Barock oder ähnliches.“ Am liebsten übernimmt sie übrigens Parts, „in denen eigentlich normale Charaktere durch widrige Umstände plötzlich ihre dunklen Seiten entdecken und aus dem Ruder laufen.“

Heute könnt ihr Eva-Maria Grein von Friedl um 20.15 Uhr in „Jana und der Buschpilot: Einsame Entscheidung“ auf dem ZDF sehen.

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?