Von Stephanie Neuberger 2
Eine Ära endet

Eva Longoria: Traurig über Ende von "Desperate Housewives"

Die kommende Staffel von "Desperate Housewives" wird die letzte sein. Eine Nachricht, die nicht nur Fans, sondern auch die Darsteller traurig macht. Besonders Eva Longoria wirkt vom Ende der Serie sehr betroffen.


Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist. Ein Motto, das sich wohl auch die Macher der Serie "Desperate Housewives" zu Herzen genommen haben. Überraschend wurde unlängst verkündet, dass die Serie mit der kommenden Staffel enden wird. Fans hätten ewig die Geschichten der Damen rund um Eva Longoria und Teri Hatcher sehen können. Was hat die Nachbarschaft in der "Wisteria Lane" nicht alles erlebt. Verbrechen, Skandale, Naturkatastrophen, Liebe, Leid und vor allem einige Geheimnisse. Doch damit ist nun Schluss und nicht nur Fans trauern um das Aus ihrer Lieblingsserie. Auch die Darsteller am Set sind betrübt, dass alles ein Ende hat.

Vor wenigen Tagen feierten die Hauptdarsteller und die Crew den Beginn der achten und letzten Staffel von "Desperate Housewives". Eva Longoria erklärte gegenüber "Access Hollywood", dass sie sehr traurig über das Serienaus ist. Auf die Frage, wie sie sich fühle, findet Eva kaum eine Antwort. "Ich kann nicht - Sie bringen mich schon jetzt zum Weinen. Ich kann daran noch gar nicht denken. Ich meine, jede Folge, die wir jetzt drehen, ist ein bisschen traurig, weil wir sagen: 'Oh, eine weitere Szene von uns allen im Wald, eine weitere Szene von uns beim Pokerspielen.' Es ist alles emotional - jede Episode ist für uns alle emotional." Doch Eva Longoria ist sich sehr bewusst, dass sie ein Teil einer erfolgreichen Serie gewesen ist und alle Beteiligten etwas Großes geschaffen haben.

Und so genießt Eva Longoria die letzte Zeit ebenso sehr, wie den Drehbeginn. Dabei erinnert sich die 36-jährige stets an ewtas, dass Helen Hunt ihr einmal gesagt hat. "Es gibt nichts, das so ist wie die Geburt eines Hits, also vergiss keinen Moment davon. Es ist selten und wir haben irgendwie den Jackpot geknackt, es ist für mich also bittersüß, hier zu sein und mich zu verabschieden."


Teilen:
Geh auf die Seite von: