Von Lena Gulder 0
Neuer Job für Barbara

„Eurovision Song Contest“: Barabara Schöneberger moderiert den Vorentscheid

Es dauert nur noch knappe vier Monate, bis der „Eurovision Song Contest“ in Kopenhagen stattfindet. Es ist also langsam an der Zeit, einen deutschen Kandidaten festzulegen. Dabei wird Barbara Schöneberger eine nicht unwesentliche Rolle einnehmen. Sie wird den Vorentscheid moderieren.

Barbara Schöneberger moderiert den "ESC"-Vorentscheid

Barbara Schöneberger moderiert den "ESC"-Vorentscheid

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Sieben Kandidaten stehen bereits in den Startlöchern, um sich beim Vorentscheid am 13. März als geeigneter Act für Deutschland beim „ESC“ zu beweisen. Darunter befinden sich auch „Unheilig“, die wohl die bekanntesten unter allen Teilnehmern sind.

Barbara Schöneberger übernimmt die Moderation des „ESC“-Vorentscheids

Wie „Spot on News“ berichtet, wird Barbara Schöneberger den Vorentscheid moderieren. Kein Wunder, schließlich gehört sie nach Umfrage des „Playboys“ zu den begehrtesten Frauen im Land. Die 39-Jährige hat auch richtig Lust auf ihren Beitrag zum „Eurovision Song Contest“: „Der ESC ist immer noch ein großes Thema. Nicht nur musikalisch, sondern auch hinsichtlich des alle Bereiche – von Klamotte über Frisur bis hin zur Performance – überspannenden Klatschs und Tratschs.“

Ende Februar wird der achte Kandidat gewählt

Bereits am 27.Februar hat die Entertainerin ihren ersten Einsatz. Dann wird in Hamburg der achte Teilnehmer für den Vorentscheid bestimmt. Auch Daniel Küblböck wird an dem Clubkonzert teilnehmen. Als Daniel Kaiser will er für den „ESC“ antreten.

Einen Star für Kopenhagen haben wir auf jeden Fall schon gefunden: Barbara Schöneberger!

Ist Barbara Schöneberger eine geeignete Wahl als Moderatorin für den „ESC“-Vorentscheid? Schreibt uns eure Meinung als Kommentar unter den Artikel!


Teilen:
Geh auf die Seite von: