Von Sabine Podeszwa 4
Musikkolumne

Eurovision Song Contest 2012: Der Countdown läuft!

Am 26. Mai findet in Baku/Aserbaidschan der 57. Eurovision Song Contest statt. Die Kandidaten stehen bereits in den Startlöchern und Deutschland setzt große Hoffnungen auf Roman Lob, der dieses Jahr für uns antreten wird.


Ich persönlich bin heilfroh, dass wir Lena Meyer-Landrut nicht noch ein drittes Mal als Kandidatin aufgestellt haben. Nichts gegen ihre Gesangskünste, aber nach ihrem grandiosen Sieg im Jahr 2010 schien es, als würde Deutschland dem sogenannten „Fräuleinwunder“ ALLES zutrauen und stellte sie fürs Jahr 2011 nochmals auf. Ganz schön peinliche Geschichte. Obwohl ihr Auftritt und auch der Song „Taken by a stranger“ beim ESC 2011 wirklich super waren, reichte es lediglich für einen mittelmäßigen zehnten Platz. Wer hat denn ernsthaft geglaubt, dass sie es nochmals auf Platz 1 schafft? Gemessen an der damaligen „Lena-Hysterie“,   vermutlich ganz Deutschland.

Jetzt haben wir einen neuen Hoffnungsträger. Roman Lob heißt er, ist 21 Jahre alt und setzte sich in der Casting-Show „Unser Star für Baku“ gegen eine Vielzahl von Konkurrenten durch, deren einziges Ziel der Eurovision Song Contest 2012 war. Am 26. Mai wird er in Baku auf der Bühne stehen und Deutschland mit dem Song „Standing Still“ vertreten. Bis auf Platz 3 der Charts schaffte der Song es bereits in Deutschland. Welchen Platz er in Baku belegen wird, kann man zu dem Zeitpunkt nur mutmaßen. Klare Favoritin auf den Sieg ist die Schwedin Loreen, dicht gefolgt von Italien, Russland und Island. Die Prognosen für Roman Lob stehen mittelmäßig, aber letztendlich endscheidet die Punkteverteilung der einzelnen Länder über den Sieg und die war noch nie vorhersehbar. Somit steht zu diesem Zeitpunkt alles noch offen und Deutschland hofft auf ein weiteres „Sommermärchen“ inklusive Glückstaumel, wenn Roman den heißbegehrten ersten Platz holt. Wir wünschen es ihm und uns.


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
Hallo 28. Mai. - 16:45 Uhr

10. Platz ist doch gut, und Lena hatte einen guten Auftritt mit einem gutem Song

MrLenaFan 02. Mai. - 11:26 Uhr

Wie mein Vorredner schon geschrieben hat: Eine 3. Teilnahme beim ESC war von Lena schon viele Wochen vor dem ESC 2011 ausgeschlossen worden! Wenn ich mich nicht irre, wurde es hier auch schon berichtet! Ach ja: Und der 10. Platz beim ESC 2011 ist in meinen Augen nicht mittelmäßig! Vor allen, wenn man sieht, welche Plätze die "Wiederholungstäter" vor Lena sich platziert hatten! Lena hat auch den ESC für ihre Karriere nicht mehr nötig! Nach den Informationen, die über das 3. Album vorliegen, wird dieses Album sich super in den Charts platzieren! Und dann werden wir wohl Lena auch noch dieses Jahr wieder auf einer Konzerttour sehen! Darum glaube ich auch nicht, dass dieses Jahr auch noch keine Schauspielrolle für Lena gibt!

Seerose 30. Apr. - 13:26 Uhr

Was für ne Nonsense Einleitung. Die Möglichkeit einer 3. Kandidatur wurde von Lena ja schon vor dem letzten ESC definitiv ausgeschlossen. Mit der selben Logik könnte Herr Weber in einem Artikel über Heesters feststellen, er sei froh das dieser nicht noch mit 150 Jahren auftreten wird. Auch diese Möglichkeit wäre nicht gegeben, da der Herr ja unter der Erde liegt. Peinlich sind also nur Herrn Webers fehlende Kenntnise über den ESC. Ein 2. Sieg Lenas war ohnehin auszuschließen - seit Einführung des public voting 1998 hat kein einziges Land zweimal gewonnen - und ein 10. Platz ist bei 43 Bewerbern ein respektables Ergebnis. Ich hoffe, dass auch Roman Lob einen sehr guten Auftritt liefert und zumindest sein Ziel einer Top 10 Platzierung erreichen kann. Roman go.

Andrew W 30. Apr. - 11:03 Uhr

Verstehe nicht, was an einen 10. Platz so schlimm ist? Das ist ein super Platz gewesen, GERADE weil das Lena's 2. Auftritt in Folge war...Dafür ist das Ergebniss super. Ich behaupte die wenigsten haben mit einem zweiten 1. Platz gerechnet...Mit diesem Ziel wurde Lena auch nicht nochmal geschickt. Und ob Roman dieses Jahr gewinnt oder nicht? Ehrlich? Mir ist es egal, da der beste Song und Auftritt gewinnen soll, der Song der die meisten anspricht, und nicht immer der Song aus dem eigenen Land :) Seit Lena gewonnen hat ist für mich ein Sieg für Deutschland eher zweitrangig. Ich persönlich drücke Schweden ganz fest die Daumen. Ein wahnsinnig toller Song und ich hoffe, dass es dann für nächstes Jahr heißt: ESC Stockholm 2013 !

:)

11. Dez. - 01:29 Uhr

Nur eingeloggt möglich.