Von Steffen Trunk 0
Fünf kuriose Fakten

"ESC“: Wer steckt hinter der Band Elaiza?

Das war doch eine echte Überraschung! Nicht Unheilig, sondern die Band Elaiza darf für Deutschland beim "Eurovision Song Contest“ antreten. Doch das Berliner Trio, das es per Wildcard zum Vorentscheid geschafft hat, ist recht unbekannt. Wir bringen Licht ins Dunkle.

Elaiza fahren nach Dänemark zum ESC 2014

Elaiza fahren nach Dänemark zum ESC 2014

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Die Freude war groß, als gestern Abend der Sieger des "ESC“-Vorentscheids feststand. Mit Tränen in den Augen jubelten Ela (21), Yvonne (29) und Natalie (28) und konnten ihr Glück kaum fassen. Mit dem Song "Is It Right“ eroberten sie die Herzen der Deutschen.

Doch die Newcomer-Band ist noch nicht landesweit bekannt. Promipool hat fünf Fakten über die großartige Band gesammelt.

1. Sängerin Ela kommt ursprünglich aus der Ukraine. Damit tritt erstmals eine Ukrainerin für Deutschland beim ESC an. Wir hoffen daher fleißig Punkte aus Osteuropa, da zudem ihre Mutter aus Polen stammt.

2. Bei einem Hamburger Clubkonzert ergatterten sie die sogenannte Wildcard. Was für ein unfassbares Glück! Vom Außenseiter zum Gewinner!

3. Mit ihrem Album "March 28“ gewann die Band 2013 den Nachwuchspreis des "Women of the World“-Festivals.

4. Das Trio kennt sich seit fünf Jahren. In einem Tonstudio lernten sich Ela und Yvonne kennen. Natalie entdeckte die beiden an einer Pinnwand, die mit ihrem Kontrabass posierte. Was ein glücklicher Zufall!

5. Nach ihrem fulminanten Sieg kletterten die Facebook-Anhänger in kürzester Zeit. In nur zwölf Stunden konnte die Berliner Band über 5.000 Fans generieren und wir sind uns sicher, das werden in Zukunft noch mehr!

Jetzt bei PROMIPOOL anmelden! Tolle Überraschungen und Geschenke warten auf dich! Und so einfach geht es:


Teilen:
Geh auf die Seite von: