Von Andrea Hornsteiner 0
Endlich!

Erstes Aufeinandertreffen: Prinz Philip lernte den kleinen Prinz George kennen

Am 22. Juli erblickte Prinz George das Licht der Welt. Doch erst jetzt lernte der Sohn von Kate Middleton und Prinz William seinen Uropa kennen. Prinz Philip konnte aus gesundheitlichen Gründen rund acht Wochen lang nicht verreisen und musste stattdessen das Bett hüten. Doch jetzt soll der 92-Jährige seine Blasenentzündung überstanden haben. Und so steht einem Familientreffen nichts mehr im Wege.

Prinz Philip lernte Prinz George kennen

Prinz Philip lernte endlich den kleinen Prinz George kennen

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Jetzt konnte auch Prinz Philip (92) endlich einmal seinen Urenkel im Arm halten. Nach rund acht Wochen lernten sich die beiden nun kennen. Möglich machten dies Prinz William und seine Gattin Kate Middleton, die mit ihrem Sohnemann nach Schottland geflogen sind und dort dem 92-Jährigen ihren Nachwuchs präsentierten.

Urenkel und -opa treffen erstmals aufeinander

Zeit wurde es, denn Prinz Philip war etliche Wochen verhindert, den kleinen Prinz willkommen zu heißen. Der Gemahl der Königin war gesundheitlich schwer angeschlagen. Er musste sich nach einer Blasenentzündung einer Unterleibsoperation unterziehen und bekam von den Ärzten strikte Bettruhe verordnet.

Königin Elisabeth II. (87) dagegen besuchte Prinz George sofort nach dessen Geburt. 

Derzeit befinden sich Prinz Philip und Königin Elisabeth II. in Balmoral, wo sie ihren königlichen Pflichten nachgehen und doch auch die Zeit zu zweit genießen können.

Es wirkt so, als hätte sich der 92-Jährige von seiner Erkrankung erholt und sei wieder ganz der Alte.

Leider ist bislang noch nicht bekannt, wie das Zusammentreffen von Prinz Philip und Prinz George verlief. Der Kensington Palast wollte hierzu keinerlei Fragen beantworten. Aber vielleicht werden schon bald Fotos dieser Begegnung veröffentlicht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: