Von Manuela Hans 0
„Es ist geil ein Arschloch zu sein“-Cover

Erste Kostprobe: So klingt Helena Fürsts Song

Helena Fürst ist gerade im Tonstudio und bringt bald eine eigene CD raus

Helena Fürst ist gerade im Tonstudio und bringt bald eine eigene CD raus

(© Helena Fürst / Facebook)

Die Nachricht, dass Helena Fürst nun auch als Sängerin durchstarten möchte, kam sehr überraschend. Nun stellt die ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmerin eine erste Kostprobe ihres Liedes auf Facebook online.

Helena Fürst (42) ist unter die Musiker gegangen. Nachdem sie im Dschungelcamp für viel Gesprächsstoff sorgte und ihre Sendung „Helena Fürst – Anwältin der Armen“ bei Super RTL abgesetzt wurde, versucht sie sich nun ein zweites Standbein aufzubauen. Dafür nimmt Helena Fürst gemeinsam mit dem Partyschlagersänger Almklausi eine CD auf, wie sie auf ihrer Facebook-Seite vor ein paar Tagen verriet.

Die beiden nehmen ein Cover von Christian Möllmanns Hit „Es ist geil ein Arschloch zu sein“ auf und genau davon teilte Helena Fürst nun eine kleine Kostprobe auf Facebook. Die Kommentare unter dem Video sind sehr unterschiedlich. So gibt es Fans von der Dschungelcamp-Teilnehmerin, die ihr neues Projekt gut finden und sie unterstützen. Doch man findet auch genug Kommentare, die Helena vom Singen abraten.

Wie schon im Dschungelcamp polarisiert Helena auch bei ihrer Musik. Doch die Blondine weiß sich gegen ihre Hater zu wehren, wie sie schon des Öfteren bewies. Für sie sind die negativen Kommentare nur ein weiterer Grund richtig durchzustarten und ihre Fans freut es bestimmt Helena weiter bei ihrer Karriere zu verfolgen. Wann die CD genau in den Handel kommt, ist noch ungewiss.

Hier geht es zum Video!

Quiz icon
Frage 1 von 14

Dschungelcamp Quiz Von welchem Kandidat ist „Kasalla“ das Lieblingswort?