Von Lena Gertzen 0
DiCaprio glänzt in der Rolle des fairen Verlierers

Erneute Oscar-Pleite für Leonardo DiCaprio

Die ganz Welt hatte am Wochenende den Blick auf Oscar-Favoriten Leonardo DiCaprio gerichtet. Der begnadete Schauspieler, der in Hollywood mittlerweile zum alten Eisen gehört, war dieses Jahr sogar zweifach nominiert. Doch obwohl ihm Fans und Kollegen die Daumen drückten, musste DiCaprio erneut ohne die begehrte Auszeichnung nach Hause gehen.

Leonardo DiCaprio bei den Oscars

Leonardo DiCaprio bei den Oscars

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Leo saß bei der Veranstaltung am vegangenen Sonntag in der ersten Reihe. Obwohl ihn nur einige Meter von der Bühne trennten und der Oscar bereits zum Greifen nah erschien, war diese Entfernung für ihn erneut unüberwindbar. In dem Moment, als der weltbekannte Satz "And the Oscar goes to..." ertönte, hielten die Gäste im Saal den Atem an und alle Kameras richteten sich auf Leo.

Er lässt sich seine Enttäuschung nicht anmerken

Leider endete dieser Satz nicht mit DiCaprios Namen, sondern machte Filmkollegen Matthew McConaughey zum Oscar-Preisträger. Für den Bruchteil einer Sekunde meint man die Enttäuschung in Leonardos Augen zu sehen, dann ist dieser Moment jedoch vorbei und Leo gratuliert seinem Filmkollegen Matthew. Die Fassade steht wieder.

Leo gratuliert Filmkollege McConaughey

Dadurch, dass Leonardo DiCaprio bereits das fünfte Mal für einen Oscar nominiert war, diese Auszeichnung dann aber immer von Kollegen eingeheimst wurde, ist er mittlerweile ein Meister des guten Verlierens. Das zeigt er auch auf der diesjährigen Oscar-Verleihung: Trotz der Niederlage umarmt er seinen Filmkollegen McConaughey herzlich und drückt ihm sogar einen Kuss auf die Wange.

Leos Fans stehen geschlossen hinter ihm und sind sich sicher, dass auch er bald mit einem Oscar ausgezeichnet wird. Auf diesen besonderen Tag freuen wir uns schon!

Die Top- und Flop-Looks der Verleihung.


Teilen:
Geh auf die Seite von: