Von Sabine Podeszwa 0
Dewey studiert

Erik Per Sullivan: Was macht eigentlich "Malcolm mittendrin"-Dewey?

Erik Per Sullivan dürfte der Mehrheit der Fernsehzuschauer noch durch seine Rolle als "Dewey" in "Malcolm in the Middle" bekannt sein. Auch heute ist er noch in der Filmindustrie tätig, konzentriert sich jedoch in erster Linie auf sein Studium.


"Malcolm in the Middle" gehört sicherlich zu den erfolgreichsten US-Sitcoms in Deutschland. Wer die Serie regelmäßig verfolgt, der kommt an "Dewey" nicht vorbei. Erik Per Sullivan spielt den kleinen Bruder von Hauptcharakter "Malcolm" und hat es nicht immer einfach, denn er wird laufend von seinen größeren Brüdern verprügelt. Doch was macht "Dewey" eigentlich jetzt, nachdem die Serie 2006 abgesetzt wurde?

Erik Per Sullivan ist mittlerweile 22 Jahre alt und studiert derzeit an der University of Southern California in Los Angeles. Nach seiner Rolle als Dewey in "Malcolm in the Middle" war er in diversen Filmen, wie zum Beispiel "Mo" und "Twelve" zu sehen. Zuvor war er auch schon "Kings of Queens" und in "Verrückte Weihnachten" zu sehen. Auch als Synchronsprecher war Erik Per Sullivan bereits mehrere Male tätig. In "Findet Nemo" lieh er Nemo seine Stimme und in "Arthur und die Minimoys" war er ebenfalls involviert.

Besonders bizarr ist die Tatsache, dass vor einigen Jahren das Gerüchte kursierte, dass Erik Per Sullivan bei einem Autounfall ums Leben gekommen wäre. Bis heute hält sich das Gerücht im Internet, tatsächlich ist es aber so, dass Erik Per Sullivan nach wie vor quicklebendig ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von: