Von Nils Reschke 0
Echo 2012

Erhält Amy Winehouse heute Abend posthum den Echo 2012?

Nationale und internationale Größen des Showbusiness geben sich heute Abend in Berlin die Klinke in die Hand, denn der Echo 2012 ruft Musiker ins Palais am Funkturm. Es verspricht eine tolle, bisweilen laute, aber in jedem Fall interessante Veranstaltung zu werden.


Seit 1992 schon wird der Echo, einer Deutschlands wichtigster Musikpreise, verliehen. Seit 2001 ist die deutsche Hauptstadt fester „Wohnsitz“ des Echos. Und in diesem Jahr lässt es Berlin richtig krachen, wenn heute Abend zum 21. Mal die Trophäen verliehen werden. Denn gemeinsam als Liveact werden dann auch Schock-Rocker Marilyn Manson und seine deutschen Kollegen von Rammstein auf der Bühne stehen, um „The Beautiful People“ zu performen. Es wird also extrem laut im Palais am Funkturm. So viel ist jedenfalls sicher.

Sicher ist auch, dass die Show heute Abend, die ab 20.15 Uhr auch in der ARD übertragen wird, von einem Moderatorinnen-Paar in die Hand genommen wird: Ina Müller und Barbara Schöneberger leiten durch den Abend. Die Zuschauer dürfen sich demnach auf eine Menge flotter Sprüche freuen. Dass Müller aber auch anders kann als Kneipenplattdeutsch, bewies sie schon im vergangenen Jahr: Dort rührte sie die Zuschauer mit einer gefühlvollen Interpretation von „Die kleine Kneipe“ zu Ehren des verstorbenen Peter Alexander.

In insgesamt 30 Kategorien werden in Berlin nationale und internationale Größen geehrt. Die Liste der Nominierten ist entsprechend lang, und Moderatorin Ina Müller steht für „Das wär dein Lied gewesen“ ebenfalls mit drauf in der Kategorie „Beste Künstlerin National Rock/Pop“. Bei ihren männlichen Kollegen kommt es zum Aufeinandertreffen alter Rock-Veteranen: Peter Maffay, Udo Lindenberg und Herbert Grönemeyer. Amy Winehouse hat bei den internationalen Künstlerinnen für „Lioness: Hidden Treasures“ die Möglichkeit, den Echo 2012 posthum verliehen zu bekommen. Gemeinsam mit Whitney Houston, das ist schon bekannt, wird sie in die Echo Hall of Fame aufgenommen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: