Von Mark Read 0
Carl-Gustafs Thronjubiläum

Ergreifende Rede: Victoria rührt ihre Eltern zu Tränen

Mit einer bewegenden Rede lieferte Kronprinzessin Victoria einen schönen Abschluss der Feierlichkeiten zum 40. Thronjubiläums von Carl-Gustaf von Schweden. Lest hier, mit welchen Worten sie ihren Vater und ihre Mutter Silvia zu Tränen rührte.

Prinzessin Victoria, Prinzessin Estelle und Prinz Daniel beim Thronjubiläum

Prinzessin Victoria ihr Mann Prinz Daniel und ihre Tochter Prinzessin Estelle

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Seit 40 Jahren sitzt König Carl-Gustaf nun auf dem schwedischen Thron. Er übernahm das Königsamt von seinem Großvater, nachdem sein leiblicher Vater bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen war. Als Carl-Gustaf auf den Thron kam, war er erst 27 Jahre alt.

Victoria lobte Vater und Mutter in emotionaler Rede

Seine Tochter Kronprinzessin Victoria (36) spielte nun in einer ergreifenden Rede auf dieses schwere Erbe an. Am Donnerstagabend beendete sie mit ihren Worten im Stockholmer Palast die Feierlichkeiten zum 40. Thronjubiläum des Monarchen.

"Als Du den Thron besteigen musstest, warst Du neun Jahre jünger als ich heute. Du warst 27, und Du hattest nicht die Vaterfigur, wie ich sie in Dir habe, Papa."

Doch auch für ihre Mutter Silvia hatte Victoria emotionale Worte übrig: "Du hattest unsere Mama an Deiner Seite. Als Königin und Ehefrau war sie Dir immer eine große und starke Stütze." Carl-Gustaf hatte die gebürtige Deutsche bei den Olympischen Spielen 1972 in München kennen gelernt, wo sie als Hostess arbeitete.

Carl-Gustaf und Silvia kämpften mit den Tränen

Carl-Gustaf und Silvia haben drei Kinder, neben Victoria noch Carl Phili (34) und Madeleine (31). Die Feierlichkeiten in Stockholm bewiesen, dass sie stolz auf ihre Kinder sein dürfen. Königin Silvia bekam feuchte Augen bei der Rede ihrer ältesten Tochter, auch Carl-Gustaf musste mit den Tränen kämpfen und applaudierte nach der Rede bewegt.

Seitdem Victoria mit der kleinen Estelle das erste Enkelkind zur Welt gebracht hat, darf sich die schwedische Königsfamilie zu Recht als ein Hort der Glückseligkeit wähnen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: