Von Milena Schäpers 0
Whitneys Tochter

Endlos-Sorge um Bobbi Kristina

Der Tod der Souldiva Whitney Houston war für viele ein großer Schock. Angehörige, Freunde und ihre Fans trauern immer noch um eine der größten Sängerinnen unserer Zeit und die Sorge um Whitneys Tochter Bobbi Kristina wächst.


Noch immer ist die Todesursache von Whitney Houston, die am 11.Februar dieses Jahres starb, ungeklärt. Für die Hinterbliebene Tochter von Whitney Houston und Bobby Brown war der plötzliche Tod ihrer Mutter ein sehr großer Schock. Sie lebt seitdem sehr zurückgezogen und versucht das Ganze zu verarbeiten. Hinzu kommt auch noch, dass sich nun Freunde und Verwandte große Sorgen machen, dass die 18-Jährige sich nun in ihren ohne hin schon exzessiven Drogenkonsum flüchtet.

Besonders Bobbi Kristina Tante, die Schwester von Bobby Brown, meldete sich nun im Fernsehen bei NBC laut zu Wort. Die Nichte sei ihrem Wort nach, nicht sicher, und sollte im Moment niemandem vertrauen, nicht einmal der Familie. Den Grund dafür nannte sie nicht, jedoch sprach sie noch über viele andere Sachen. Sehr plakativ ließ sie verlauten, dass Whitneys Tod „sicher kein Unfall“ sei. Aber ihr Bruder natürlich nichts damit zu tun hätte.

Entweder handelt es sich hier um eine mitfühlende und besorgte Tante- oder mal wieder jemand, der versucht den Tod eines prominenten Menschen zu Geld zu machen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: