Von Katharina Sammer 0
Sie setzt sich für Frauenrechte ein

Emma Watson wird neue UN-Botschafterin

Besondere Ehre für Emma Watson: die Schauspielerin wurde zur neuen Botschafterin der Vereinten Nationen ernannt. Sie wird sich ab sofort für die Rechte von Frauen engagieren. Wir verraten euch, worauf sich Emma in ihrem neuen Job freut und warum ihr diese Aufgabe so am Herzen liegt.

Emma Watson wird UN-Botschafterin.

Emma Watson ist wieder Single

(© i Images / imago)

Emma Watson (24) ist eine der begehrtesten Jungschauspielerinnen Hollywoods und ist momentan der Star der Pariser Fashion Week. Wie die Vereinten Nationen jetzt bekannt gaben, wird Emma ihre Bekanntheit bald für einen guten Zweck nutzen: sie wurde zur Sonderbotschafterin für Frauenrechte ernannt.

Sie fühlt sich geehrt

Emma freut sich auf ihre neue Aufgabe und fühlt sich geehrt, Teil der UN zu sein. „Als Botschafterin der UN Frauen zu arbeiten ehrt mich sehr. Nicht jeder bekommt die Möglichkeit, wirklich etwas zu verändern und ich werde diese Chance nicht auf die leichte Schulter nehmen“, so die Schauspielerin in einem Statement. Emma setzte sich in letzter Zeit vermehrt für wohltätige Zwecke ein und unterstützte zuletzt die britischen Royals bei einem Charity-Projekt.

Das ist ihr besonders wichtig

Ihr neuer Job liegt Emma auch persönlich sehr am Herzen. „Die Rechte von Frauen sind ein Thema, das mir persönlich sehr wichtig ist und ein wichtiger Bestandteil meines Lebens ist. Ich muss noch viel lernen, aber ich hoffe, meine eigene Erfahrung, mein Wissen und mein Bewusstsein zu diesem Thema in meine neue Rolle einbringen zu können“, so Emma. Wir sind uns sicher, dass sie ihrer neuen Aufgabe gerecht werden wird.

Bildergalerie: So sahen Emma und die anderen "Harry Potter"-Stars früher aus.

 

Teilen:
Geh auf die Seite von: