Von Victoria Heider 0
Emma wird erwachsen

Emma Watson: Stilvoll sexy für den guten Zweck

Emma Watson hat schon lange mit dem braven Image der Hermine aus Harry Potter abgeschlossen. Sie versucht mit ernsteren Rollen Fuß als Charakterdarstellerin zu fassen. Für einen Bildband hat sie jetzt die Hüllen fallen lassen. Aber mit Klasse und mit einer Botschaft.


Britney Spears, Christina Aguilera und jüngst Miley Cyrus sind allesamt Kinderstars, die mit Krampf versucht haben mit ihrem Image zu brechen. Auch Emma Watson trägt durch ihre Rolle der "Hermine Granger" eine schwere Bürde. Zu sehr wird die junge Schauspielerin mit der gewissenhaften Zauberschülerin identifiziert. Im Gegensatz zu den anderen macht sie aber nicht durch Alkohol, Drogen und Sexskandalen von sich reden.

Ihre sinnliche Seite zeigt sie uns jetzt zwar auch, macht dabei aber nicht auf billig und setzt sich gleichzeitig noch für ein Benefiz Projekt ein. Für den Bildband "Natural Beauty Book" von dem Fotografen James Houston hat sie leicht bekleidet Model gestanden. Dabei war sie aber nie ganz nackt. Auf den Fotos trägt sie unauffällige nudefarbene Unterwäsche oder trägerlose Kleidchen, meldet yaez.de. Die nackte Illusion wird mit Blüten, Matsch oder Wasser in Szene gesetzt.

Ein Teil des Verkaufspreises wird an die Umwelt-Vereinigung "Global Green USA" gespendet. Die Organisation setzt sich unter anderem für Recycling, Stromsparen und ein umweltbewusstes Leben ein.

Aber nicht nur die schöne Emma können wir in dem Buch sehen. Auch andere Prominente wie Christy Turlington, Elle Macpherson, Adrian Grenier und Brooke Shields haben sich für das Projekt fotografieren lassen.

Es ist schön zu sehen, dass Emma sich auch ohne Exzesse von ihrem Image lösen möchte.

Für mehr Hollywood Nachrichten könnt ihr unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

Der Trailer zu ihrem neuen Film:

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: