Von Anita Lienerth 0
Beziehungsende mit Matthew Janney

Emma Watson: So hat sie den Liebeskummer nach der Trennung überwunden

Emma Watson trug auf dem roten Teppich der British Fashion Awards noch eine schwarze Jacke über ihrem Einteiler

Emma Watson

(© Getty Images)

Rund ein Jahr lang war Emma Watson glücklich mit Matthew Janney liiert, bis es im Dezember letzten Jahres zur Trennung kam. Nun hat die Schauspielerin erstmals verraten, wie sie ihren Trennungsschmerz überwunden hat.

Emma Watson (25) führte rund ein Jahr lang eine glückliche Beziehung mit Matthew Janney (23). Emma und Matthew lernten sich an der Oxford University kennen, wo beide damals studierten. Ende 2013 wurden die beiden schließlich ein Paar. Die zwei waren so glücklich, dass sie im September schließlich sogar zusammengezogen sind, doch nur drei Monate später war alles aus. Im Dezember letzten Jahres gab Emma Watson die Trennung bekannt. Die „Harry Potter“-Schauspielerin hatte anschließend mit großem Liebeskummer zu kämpfen, doch sie hat einen Weg gefunden, damit umzugehen.

Emma Watson schweigend in den Rocky Mountains

In einem Interview mit der „Vogue“ erzählte Emma nun, wie groß der Trennungsschmerz war: „Ich hab mich sehr unwohl gefühlt, sogar schon bevor meine Beziehung in die Brüche ging. Ich hab mich still zurückgezogen, denn ich musste wirklich rausfinden, wie ich alleine daheim sein kann.“ Nach dem Beziehungsende hat Emma einen Trip in die Rocky Mountains gemacht. Dort war sie in einem wunderbaren Anwesen, in dem die Besucher eine Woche lang schweigen müssen. Emma hat nach ihrer Trennung mit Matthew zu sich zurückgefunden, indem sie einfach mal nichts gesagt hat.

 
Quiz icon
Frage 1 von 11

"Harry Potter" Quiz Was sind "Muggels"?