Von Stephanie Neuberger 1
Peinliche Verwechslung

Emma Watson: Probleme am Flughafen

Emma Watson wurde am Flughafen in New York mehrfach von Flughafenmitarbeitern aufgehalten. Grund für die Probleme war, die fehlende Begleitperson für Emma, die gleich mehrfach für ein Kind gehalten wurde.


"Wo ist denn deine Mami?"- Ein Satz, denn man als Erwachsener eher selten hört. Aber Emma Watson musste sich diese Frage nun des Öfteren anhören, als sie alleine am Flughafen von New York unterwegs war. Dort kam es offenbar zu einer peinlichen Verwechslung. Die Mitarbeiter des JFK Flughafens fragte den Star aus "Harry Potter" gleich mehrfach, wo denn ihre Begleitperson wäre. "Emma schämte sich zu Tode. Nicht nur, dass sie sie nicht erkannten, sie dachten, sie wäre ein Kind. Es war sehr peinlich, aber sie schaffte es, die Situation mit einem hilflosen Lachen zu überspielen", verriet ein Augenzeuge gegenüber der britischen Zeitung "The Sunday People".

Offenbar nehmen es die Amerikaner sehr ernst, wenn es um alleingelassene Kinder am Flughafen geht. Sicherlich sehr löblich, dass sie sich verantwortlich fühlen, dumm nur, dass Emma Watson bereits 22 Jahre alt ist. "Amerikaner sind sehr streng, wen sie in ihr Land und wieder heraus lassen. Wenn Kinder alleine unterwegs zu sein scheinen, löst das massive Probleme aus. Glücklicherweise konnte Emma beweisen, wie alt sie ist", erklärte der Insider weiter.

Die Schauspielerin sagte via Twitter etwas zu diesem Vorfall. Sie gibt ihrem Rucksack die Schuld dafür, dass sie für ein Kind gehalten wurde. Auf ihrem Twitteraccount schrieb Emma Watson: "Passkontrolle: 'Unbegleitetes Kind?' Ich: 'Wie bitte?' Passkontrolle: 'Wo ist dein Begleiter?' Ich: 'Ich bin 22!' Werde nie wieder einen Rucksack tragen."

Die Flughafenmitarbeiter werden diese peinliche Verwechslung wohl auch so schnell nicht vergessen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: