Von Lena Gulder 1
Emma steht zu ihrem Körper

Emma Stone: Die Magersucht-Gerüchte machen sie wütend

Emma Stone musste in den letzten Monaten die Schattenseiten des Ruhms erleben. Im Internet fielen böse Kommentare über ihre Figur. Demnach sei sie viel zu dünn. Jetzt bezieht die Schauspielerin selbst Stellung zu den Magersucht-Gerüchten und ist dabei überraschend direkt.

Emma Stone dementiert Gerüchte um Magersucht

Emma Stone

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Emma Stone (25) war gerade auf Promo-Tour für den neuen „Spider Man“-Film. Während sie im Mittelpunkt der Medien steht, muss sie auch negative Schlagzeilen über sich ergehen lassen. Vor allem im Internet wird teilweise gehässig über die Figur des Hollywoodstar geschimpft.

Emma wehrt sich gegen Magersucht-Gerüchte

Jetzt gab sie „USA Today“ ein Interview und räumte mit den Gerüchten um eine Magersucht auf: „Ich habe viele Kommentare wie ‚Iss mal ein Sandwich‘ oder ‚Sie sieht krank aus‘ gesehen. Ich bin nicht krank. Ich esse Sandwiches.“ Emma Stone betont außerdem, dass sie keinesfalls ein schlechtes Vorbild sein möchte.

Die gegenseitige Fleischbeschau muss aufhören

Der Hollywoodstar sieht das größte Problem darin, dass jeder sich gegenseitig im Netz anprangert, wie sie im weiteren Verlauf des Interviews erzählt. So ist die Eine zu dünn, der Andere zu dick, und so weiter. Emma Stone wird dagegen wohl nicht viel ausrichten können, aber ihren Standpunkt hat sie klar gemacht.


Teilen:
Geh auf die Seite von: