Von Elisabeth Scheuchenpflug 0
Tochter von Til Schweiger

Emma Schweiger: Kinoerfolg mit „Honig im Kopf“

Die jüngste Tochter von Til Schweiger begeistert das Publikum gerade in der Tragikomödie „Honig im Kopf“. Doch ihr Filmdebüt feierte die Zwölfjährige bereits viele Jahre vorher. Kritiker sind sich schon jetzt sicher - von Emma Schweiger werden wir noch viel hören.

Emma Schweiger Kokowääh-Premiere

Emma Schweiger

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Durch den Film „Honig im Kopf“ ist Emma Schweiger (12) derzeit sicherlich ziemlich vielen Kinogängern bekannt. Denn darin glänzt sie neben ihrem Vater Til Schweiger (51) in der Rolle der „Tilda Rosenbach“ und lässt nicht wenige Kritiker von ihrem schauspielerischen Talent schwärmen.

Filmdebüt mit fünf Jahren

Doch ihre erste Filmrolle liegt Jahre zurück. Während sie sich in „Barfuß“ (2005) zwar noch mit einer Statistenrolle begnügen musste, erhielt sie ihre erste große Rolle bereits mit fünf Jahren als „Chayenne Blue“ im Kinohit „Keinohrhasen“ (2007) sowie dessen Fortsetzung „Zweiohrküken“ im Jahr 2009.

Auf Erfolgskurs

Die Schauspielerei ist allerdings nicht das Einzige, auf das sich Emma konzentriert. So wird sie zusammen mit Johannes B. Kerner (50) für das ZDF-Format „Das Spiel beginnt“ am 7. März 2015 um 20.15 Uhr im Fernsehen zu sehen sein. Einer weiterhin steilen Karriere steht somit nichts mehr im Weg.

Bildergalerie: Deutsche Promikinder damals und heute


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?