Von Mark Read 0

Eminem landet mit „Recovery“ an der Spitze


Eminem, der polarisierende Skandal-Rapper mit teils zensierten Texten, landet auch mit seinem neuesten Album "Recovery" einen vollen Erfolg: Als bislang jahresbestes Ergebnis zeigt "Billboard online" bereits 741.000 verkaufte Kopien des Albums an! Damit stürmt Eminem schon zum sechsten Mal in Folge an die Spitze der Verkaufscharts - echt eine beeindruckende Leistung! Noch beeindruckender: Eminem jagt damit den bisherigen Rekord, den AC/DC mit der Platte "Black Ice" gelandet hat und mit 784.000 Verkäufen nicht mehr weit weg ist.

Zahlreiche Stars sind aufgrund minderer Erfolgszahlen schon abgehoben - aber nicht Eminem; zumindest macht er eben solchen Eindruck nicht. Er könnte sich ja durchaus mit dem anhaltenden Erfolg brüsten - viele Promis verkaufen sich ja nur einmal gut und leiden dann schon an Star-Allüren. Vielleicht liegt Eminems Bodenhaftung auch daran, dass er nicht nur Musiker, sondern auch Produzent ist? Was es auch ist - es macht ihn sympathisch.

Eminem jedenfalls hätte wesentlich mehr Grund dazu, jetzt mal eine Runde Höhenflüge einzulegen, als die immer bestehende Leidensmiene aufzusetzen. Klar, er hatte es nicht immer leicht, zeigte er ja in seinem biografischen Film. Aber heute ist sein Seelenleben sicher nicht mehr so gequält wie er immer tut - er gehört zur High Society, ob er es nun wahrhaben will oder nicht. Seine Vaterrolle nimmt er übrigens ziemlich ernst und wägt lieber mal ab: "Ich will meinen Mädels meine Liebe zeigen, aber nicht zu weit damit gehen, damit das nicht zu einem Hindernis für sie wird", sagt er. Ach, Eminem, Vaterliebe in allen Ehren, aber geh es doch mal etwas lockerer an - das kann er sich doch mal erlauben, oder?


Teilen:
Geh auf die Seite von: