Von Mark Read 0
Bester Live-Auftritt beim Echo

Emeli Sandé sorgt für Gänsehaut-Moment beim Echo

Viele Stargäste kamen zum größten deutschen Musikpreis. Sowohl auf dem roten Teppich als auch auf der Live-Bühne tummelte sich viel Prominenz. Doch eine Performance stach besonders heraus: die der englischen Newcomerin Emeli Sandé.


Was braucht es, um einen echten Gänsehaut-Moment auf der Bühne zu erzeugen? Eine starke Stimme, klar. Die passende Begleitung auch. Und vor allem Talent für die richtigen Emotionen zum richtigen Zeitpunkt. All das stellte die britische Sängerin Emeli Sandé gestern bei der Echo-Verleihung unter Beweis, als sie mit eine Unplugged-Version ihres Hits "Read All About It" den vielleicht emotionalsten Moment des Abends zauberte.

Mehr als ein Klavier und ihre zauberhafte Stimme brauchte die 26-jährige gebürtige Schottin nicht, um die Menge im Saal und vor den TV-Bildschirmen in den Bann zu ziehen. Vor allem stach Emeli Sandé auch deshalb positiv aus der Masse hervor, weil sie tatsächlich live sang. Bei anderen Musikacts des Abends, besonders bei Cro und Cascada, aber auch bei Carla Bruni, lag der Verdacht des Playbacks nahe.

Sandé schaffte in ihrer Heimat Großbritannien schon vor einigen Jahren den Durchbruch. Unter anderem sang sie eben dieses "Read All About It" bei der Abschlussfeier der olympischen Sommerspiele im vergangenen Jahr. Jetzt hat sie auch bei uns den Durchbruch geschafft - ihr Album "Our Version of Events" schaffte es in die Top 5 der Media-Control-Charts.

Hier könnt ihr euch Emeli Sandés Gänsehaut-Darbietung beim Echo ansehen:


Teilen:
Geh auf die Seite von: