Von Mark Read 0

Elvis Presley: King of Rock`n Roll im Einmachglas


Für “eingemachte” Elvis Presley Fans gibt es jetzt den Elvis im Glas. Der Friseur vom King of Rock`n Roll hatte über Jahre hinweg die Haare seines Idols gesammelt. Nun wurde diese Rarität im Einweckglas in der Heimat von Elvis in Memphis versteigert.

Mindestpreis, den das Auktionshaus Heritage Auction Galleries gestern, am Samstag für das Glas Haare bei der Versteigerung erzielen wollte, waren 20.000 Dollar. In Memphis Tennessee ging es nicht nur um eine Strähne von Elvis, wie man sie schon von anderen Berühmtheiten wie Beethoven, Schiller und Napoleon angeboten bekam, nein, zur Versteigerung stand ein großes Einmachglas mit dunklen Haaren. Selbstverständlich wurde ein Echtheits- Zertifikat dazu geliefert.

Bei der Auktion von Heritage Auction Galleries wurde auch das weiße Lieblingsklavier von Elvis Presley versteigert. Es stand bis 1969 in seiner Villa Graceland und staubte so vor sich hin. Zusätzlich wurden einige Erinnerungsstücke zum Kauf angeboten, wie Schallplatten, Schmuck und ein grünes Cabriolet von 1976.

Aber der absolute Hit waren dann doch die Haare im Einweckglas. Elvis Presley vertraute seinen Schopf jahrelang nur seinem persönlichen Friseur Homer Gilleland an. Homer bekam sogar eine Kreditkarte von Presley, damit er immer dorthin fliegen konnte, wo der King of Rock`n Roll einen Haarschnitt oder eine Haarfärbung brauchte, ließ das Auktionshaus dazu verlauten. Die abgeschnittenen Strähnen bewahrte der Friseur Homer Gilleland alle auf. Teilweise verschenkte er sie sogar an seine Freunde.

Das zu versteigernde Glas hatte er dem Sheriff Tom Morgan gegeben. Der machte nun Reibach damit!

Der fleißig sammelnde Friseur Homer Gilleland starb im Mai 1995. Leider konnte er die Versteigerung der Haare nicht mehr miterleben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: