Von Stephanie Neuberger 2
Das letzte Mal

Elton vs. Simon: Ein spannender Abend mit den ewigen Streithähnen

Es ist wohl die letzte Folge von "Elton vs. Simon". Dafür war die Show zum ersten Mal live und die zwei Streithähne bewiesen, wie viel Durchhaltevermögen in ihnen steckt. Nach mehreren Stunden voller harter und teilweise absurder Spiele gewann Elton knapp vor Simon.


"Elton vs. Simon" ist bei vielen Fans sehr beliebt. Gestern war die Sendung zum ersten Mal eine Live-Show. Allerdings hat sich dabei am Konzept nicht wirklich etwas geändert. Durch den Abend führte wie gewohnt Johanna Klum und Elton und Simon kämpfen in verrückten Spielen darum, wer länger durchhält. Schiedsrichter war Stefan Kretzschmar, der vor allem mit Elton schimpfte, der zu Beginn der Show unmotiviert schien. Elton wirkte beinahe so als hätte er keine Lust oder Angst davor, was ihm blüht. Simon hingegen war voller Adrenalin und konnte es gar nicht abwarten, dass es endlich beginnt.

Die ersten Spiele liefen auch gar nicht gut für Elton. Der 40-jährige gab bei einem Autospiel sogar vorzeitig auf. Ganz offensichtlich machte ihm seine mangelnden Kondition zu schaffen. Außerdem kämpfte er später auch noch mit Übelkeit. Die Zeichen standen schlecht, doch man darf Elton niemals unterschätzen. Kretzschmar prophezeite zu Beginn der Show, dass der frühere Praktikant von Stefan Raab ehrgeizig sei. Damit sollte er Recht behalten. Aufgeben kam niemals in Frage und so leicht wie am Anfang gedacht, hatte es Simon dann nicht.

Bei "Elton vs. Simon" zählt jeder Punkt und es wird gekämpft bis zum Schluss. Die Spiele sind teilweise wirklich hart, ob Gegenstände erzüngeln oder Tennisbälle mit dem Körper abfangen. Die beiden machten alles mit.

Elton, der sogar einmal fragte, ob er nach Hause gehen dürfe, gewann zum Schluss doch noch. Simon bekam als Strafe eine Ekel-Dusche verpasst.


Teilen:
Geh auf die Seite von: