Von Mark Read 0
"Nur Arbeit hilft"

Elisabetta Canalis: Trennung von George Clooney schmerzhaft

Zwei Jahre lang war die Italienerin Elisabetta Canalis die Frau an der Seite von Frauenschwarm George Clooney. Das Paar wirkte sehr glücklich und verliebt. Das Model schwärmte immer von ihrem Freund in den höchsten Tönen. Doch dann folgte das Liebes-Aus.


"Wir sind nicht mehr zusammen. Es ist sehr schwierig und sehr persönlich. Wir hoffen, dass unsere Privatsphäre respektiert wird“, war das knappe Statement zum Beziehungsende.

Während George Clooney schon kurze Zeit später mit der Ex-Wrestlerin Stacey Keibler in Verbindung gebracht wurde, wirkte Elisabetta am Boden zerstört. Die 32-jährige schien verzweifelt, traurig und unglücklich. Die Trennung soll sie völlig überrascht haben. In einem Interview mit dem italienischen "Chi" Magazin sprach Canalis jetzt erstmalig über das Ende ihrer Liebe zu George Clooney.

"Ich glaube nicht, dass man jemals bereit ist für das Ende einer Beziehung. Es ist nicht schön, wenn man sich verabschieden muss, egal, wer die Entscheidung zur Trennung getroffen hat. Es ist immer eine bittere Pille und das Einzige, was dagegen ein bisschen hilft, ist Arbeit.“ Nachdem sie genug davon hatte in ihrer Heimat immer nur mit traurigen Bildern von sich konfrontiert zu werden, flüchtete sie nach Los Angeles. Dort nimmt Elisabetta Canalis nun an der Show "Dancing with the Stars" teil und möchte sich damit vielleicht auch vom Image als Ex von George Clooney lösen.

Doch der Neubeginn ist nicht so einfach, gibt die schöne Italienerin zu. "Die Koffer packen, die Hunde, den Computer einpacken und weg. Im Grunde ist es schon auch spannend, das Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Aber es ist schwierig, neu zu beginnen, eine neue Person in dein Leben zu lassen.“ Sie sei eine zerbrechliche Person, die sich stets selbstsichere Männer sucht.

Elisabetta Canalis ist allem Anschein nach immer noch nicht über die Trennung von George Clooney hinweg.


Teilen:
Geh auf die Seite von: