Von Mark Read 0
"In Hollywood ganz normal"

Elijah Wood: "Marihuana ist harmlos"

Der Star aus der "Der Herr der Ringe"-Filmreihe gestand nun in einem Interview mit dem "High Times"-Magazin, dass er den Konsum der Droge Marihuana als unbedenklich einstuft. Elijah Wood geht sogar so weit und behauptet, dass die Droge besser legalisiert werden sollte.


Des Weiteren äußerte sich der Schauspieler auch zu seinem eigenen Konsum der Droge. Demnach greift er nur selten zum Joint, da die entstehenden Nebeneffekte nicht allzu positiv auf ihn wirken. Allerdings bestätigte er, dass er die Droge jahrelang konsumiert hat. "Ich finde es so lächerlich, dass Marihuana illegal ist. Es ist albern, dass man bei dem Thema noch so verklemmt ist", erzählte der Amerikaner weiterhin. Er fügte hinzu, dass er ein Befürwörter zur Legalisierung der Droge sei und es einfach nicht mehr illegal sein sollte, die Drogen zu besitzen und zu konsumieren.

Elijah Wood plauderte zudem aus dem Hollywood-Nähkästchen und bestätigte den Verdacht vieler Menschen, dass der Drogenkonsum etwas "ganz Normales" in der Traumfabrik sei. "In Hollywood gehört Marihuana zum Alltag." Es sei absolut kein Tabu und ein natürlicher Teil im Leben. "Die Zeit, an dem das Thema unter den Teppich gekehrt wurde, ist längst vorbei", fügte er hinzu.

Elijah Wood konnte mit seiner Rolle als Hobbit "Frodo Beutlin" in der "Herr der Ringe"-Trilogie seinen großen Durchbruch in Hollywood feiern. Im kommenden Streifen zu Thematik "The Hobbit", der von Star-Regisseur Peter Jackson inszeniert und 2012 oder 2013 in den Kinos erscheinen wird, spielt Elijah Wood wieder die Rolle des Frodo Beutlin.


Teilen:
Geh auf die Seite von: