Von Vanessa Rusert 0
Sie lässt sich operieren

"Elefantenbeine": AWZ-Darstellerin Madlen Kaniuth leidet darunter

Jahrelang versuchte AWZ-Star Madlen Kaniuth den überschüssigen Pfunden, vor allem an ihren Beinen, den Kampf anzusagen. Immer wieder unterzog sich die Schauspielerin eisernen Diäten – ohne Erfolg. Nun folgte die Erklärung: Madlen leidet an "Elefantenbeinen", auch Lipödem genannt. Hier erfahrt ihr mehr!

Madlen Kaniuth

Madlen Kaniuth

(© Revierfoto / imago)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Eiserne Diäten und strenges Fasten haben "Alles was zählt"-Star Madlen Kaniuth (40) nicht geholfen: Ihre stämmigen Beine blieben unverändert! Vor der Kamera versteckte sich der Rotschopf oft hinter Tischen, Theken oder bodenlangen Röcken – nun kennt sie den Ursprung ihrer Problemzone.

Madlen leidet an "Elefantenbeinen"

Madlen leidet an Lipödem, auch "Elefantenbeine" genannt. Die Schauspielerin will nun auf die Krankheit, die sich weder durch Sport noch durch Diäten mindern lässt, aufmerksam machen, um anderen Betroffenen Mut zu machen.

Sie möchte die OP unbedingt

Trotz der erschreckenden Diagnose gibt es Hoffnung für die 40-Jährige: Insgesamt muss sie drei Mal unters Messer, damit das krankhafte Fettgewebe vollständig entfernt werden kann. Doch so ein Eingriff hat seinen Preis: 16.000 Euro muss die Schauspielerin zahlen – Kosten, die ihr Leben endlich verändern werden.

Wir wünschen Madlen alles Gute!

 

Teilen:
Geh auf die Seite von: