Von Sabine Podeszwa 0
Patrick Duffy nostalgisch?

"Eine starke Familie": Bald wieder im TV?

Patrick Duffy spielte in den Neunziger Jahren die Hauptrolle in der Sitcom "Eine starke Familie". Für ihn war dies eine tolle Zeit und auch wenn er heute nicht mehr für die Serie drehen möchte, so wünscht er sich trotzdem ein Special über die Darsteller und was aus ihnen geworden ist.


In den Neunziger Jahren lief die US-Sitcom "Eine starke Familie" einige Jahre sehr erfolgreich in Deutschland. Die Show drehte sich um den geschiedenen Handwerker Frank Lambert (gespielt von Patrick Duffy) und die verwitwete Friseurin Carol Foster (gespielt von Suzanne Somers), die gemeinsam mit ihren insgesamt sechs Kindern versuchen sich ein neues Leben als Patchwork-Familie aufzubauen. Reibereien und komische Situationen waren in dieser Serie an der Tagesordnung.

Nun überraschte Patrick Duffy (64) mit dem Wunsch, wieder für "Eine starke Familie" vor der Kamera zu stehen. Zwar nicht regelmäßig, wie für "Dallas", aber gerne für ein "Special". "Ich würde gerne wieder mit Suzanne arbeiten! Es war so wundervoll mit dem 'Eine starke Familie'-Cast zusammen zu sein. Sie waren meine Familie und ich glaube, ein kleines zweistündiges Special darüber, wo diese Menschen heute sind - keine Doku, ich meine tatsächlich eine Show, in der wir sehen, wo die Figuren im Laufe der Jahre gelandet sind. Es wäre so lustig den albernen Frank Lambert-Charakter noch einmal zu spielen, der um weitere 25 Jahre gealtert ist" schwärmt Patrick Duffy laut The Hollywood Reporter.

Momentan ist Patrick Duffy in den neuen Folgen von "Dallas" als Bobby Ewing zu sehen. Warum also nicht auch "Eine starke Familie" wieder zum Leben erwecken?


Teilen:
Geh auf die Seite von: