Von Nils Reschke 1
Die Hitmaschine Mariah Carey

Eine der erfolgreichsten Sängerinnen unserer Zeit: Mariah Carey wird 43

„I can't live if living is without you“ singt Mariah Carey in ihrem in Europa erfolgreichsten Song „Without You“. Und viele ihre Fans können sich ein Leben ohne die Songs der US-amerikanischen Sängerin nicht vorstellten.


Man nehme Rum, Wodka, Gin, Tequila und Triple Sec Curacao, mixt die Spirituosen mit dem Saft von Limetten und Zitronen, dazu dann Zuckersirup, Cola und viele Eiswürfel – fertig ist der Long Island Ice Tea. Was das mit unserem Geburtstagskind des Tages, Mariah Carey zu tun hat? Nun, die US-amerikanische Sängerin, die heute ihren 43. Geburtstag feiert, wurde in Long Island im US-Bundesstaat New York geboren. Und ihre Songs sind ein bunter Coacktail in der Musikgeschichte. Nicht umsonst gilt Mariah Carey als eine der erfolgreichsten Sängerinnen unserer Zeit.

Ob nun Einflüsse von R&B, Pop oder Hip-Hop – die 43-Jährige beherrscht alles. Und vielleicht wäre sie heute sogar noch ein wenig erfolgreicher, wenn sie nicht ständig immer wieder mit ihrem divenhaften Auftreten für negative Schlagzeilen sorgen würde. 18 Mal schafften es Mariah Careys Hits auf Platz eins der US-amerikanischen Charts. Fünf Grammys zieren ihren großartigen Erfolgsweg. Über 200 Millionen CDs soll die 43-Jährige bis heute verkauft haben. Wenn das mal nicht die Zutaten eines beispiellosen Erfolgs-Cocktails sind. Der Gesang wurde ihr dabei quasi in die Wiege gelegt, denn ihre Mutter Patricia war bekannt als irische Opernsängerin und auch als Gesangslehrerin.

Bereits 1990 veröffentlichte Mariah Carey ihr erste Studioalbum, das auch ihren Namen trug und in den USA direkt auf die Eins schoss. Gleiches galt für das ein Jahr später veröffentlichte „Emotions“. Der internationale Durchbruch gelang Mariah Carey dann 1993 mit ihrem dritten Album „Music Box“, das auch in Deutschland, Großbritannien, Österreich und der Schweiz wochenlang Spitzenreiter der Charts war. Die Single „Without You“ stand ebenfalls auf Platz eins (als einzige in Deutschland). Kurioserweise nur nicht in den USA, wo sie nicht über Platz drei hinauskam. Schon im Jahr 2000 wurde Mariah Carey mit dem „Millennium Award“ bei den World Music Awards ausgezeichnet. 2003 gab es darüber hinaus den Chopard Diamond Award für über 100 Million verkauften Alben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: