Von Nils Reschke 0
Hollywood-Boulevard

Ein Stern für Scarlett: Johansson bald auf dem „Walk of Fame“

Sie wusste früh, dass sie Schauspielerin werden wollte. Scarlett Johansson tat alles dafür. Nach und nach zahlt sich dieser Einsatz nun zurück. Anfang Mai bekommt die hübsche Schauspielerin bereits mit 27 Jahren einen Stern auf dem „Walk of Fame“ in Hollywood.


Scarlett Johansson ist eine Frau, die mitbringt, was Männer mögen. Die 27-jährige Schauspielerin ist hübsch und erfolgreich zugleich. Und jetzt bekommt sie sogar noch einen eigenen Stern. Es ist der Star 2470 auf dem berühmtesten „Bürgersteig“ der Welt, dem „Walk of Fame“ in Hollywood, wo zuletzt die Puppenkombo der „Muppet Show“ ausgezeichnet wurde. Am 2. Mai wird diese Ehre nun auch Scarlett Johansson mit dieser Ehre ausgezeichnet. Pünktlich also zum Start ihres neuen Films, einer Comic-Adaption. In Deutschland läuft „Marvels The Avengers“ am 24. April in den Kinos an.

Die US-amerikanische Schauspielerin mit dänischen Wurzeln wusste früh, dass sie auf die Bretter wollte, die die Welt bedeuten. In New York besuchte sie schon als kleines Mädchen die Schauspielschule „Lee Strasbergs“, und im Jahr 2002 machte Johansson ihren Abschluss an der  in „Professional Children’s School“ in Manhattan. Der großen Hollywood-Karriere stand also nichts im Weg. Zu sehen war sie 1997 in einer ihrer ersten Rollen in „Wieder allein zu Haus“, dem zweiten Abklatsch des Erfolgsfilms „Kevin – Allein zu Haus“. Das ging freilich noch besser, und 2003 sollte der 27-Jährigen dann mit „Lost in Translation“ von Sofia Coppola tatsächlich der Durchbruch gelingen.

Seitdem ist sie gefragt in Hollywood. Auch bei Woody Allen, bei dessen Film „Match Point“ Scarlett Johansson zu sehen war. In „Wir kaufen einen Zoo“ kommt sie im Mai an der Seite von Matt Damon dann abermals in die deutschen Kinos. Doch hierzulande durfte man sich bereits im Februar vom Können der schönen Schauspielerin überzeugen: Scarlett Johansson wurde bei der 47. Ausgabe der Goldenen Kamera in Berlin als beste Schauspielerin international geehrt. Und im Mai gibt’s dann den Stern auf dem „Walk of Fame“.


Teilen:
Geh auf die Seite von: