Von Lena Gulder 0
Missbrauch von Harrys Namen

Ein falscher Prinz Harry betrügt Handwerker aus Österreich

Ein Handwerker aus Österreich wurde für sein Vertrauen in die britische Monarchie bitter enttäuscht. Ein falscher Prinz Harry gab ihm einen Auftrag und verlangte Vorleistungen von über 25.000 Euro. Schließlich flog der Betrug auf. Doch der falsche Prinz ist wohl nicht mehr zu fassen.

Prinz Harry

Prinz Harry

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Wer hätte das gedacht: Ein Betrüger nutzt die Identität von Prinz Harry, um einem Handwerker aus Österreich das Geld aus der Tasche zu ziehen. Jetzt flog der Schwindel auf, doch der falsche Prinz Harry ist schon über alle Berge und kommt wohl in den Genuss eines royalen Lebens.

Der falsche Prinz Harry erbeutete 27.500 Euro

Die Geschichte fing damit an, dass sich der Betrüger mit einem Großauftrag an den Österreicher wandte. Dieser dachte sich nichts Böses dabei und nahm den Auftrag an. Bereitwillig zahlte er die geforderten Vorleistungen in Höhe von 27.500 Euro, wie die Zeitung „Kurier“ berichtet.

Der Betrug kann wohl nicht mehr aufgeklärt werden

Als sich der falsche Prinz Harry nicht mehr meldete, wurde der Handwerker misstrauisch und erkannte schließlich den Betrug. Die Polizei macht ihm allerdings keine großen Hoffnungen, das Geld wiederzusehen.

Der echte Prinz Harry ist gerade mit Turteleien mit Cressida Bonas beschäftigt. Er hätte gar keine Zeit, einen Großauftrag zu organisieren.

Jetzt bei PROMIPOOL anmelden! Tolle Überraschungen und Geschenke warten auf dich! Und so einfach geht es:


Teilen:
Geh auf die Seite von: