Von Mark Read 0
Das wird witzig

Eddie Murphy moderiert die Oscar-Verleihung

Es ist noch lange hin bis zur 84. Oscar-Verleihung. Erst am 26. Februar werden sich wieder zahlreiche Hollywood-Stars bei der Verleihung versammeln und auf eine kleine goldene Trophäe hoffen. Auch wenn es dauert, bis es soweit ist, steht nun bereits der Moderator der Show fest. Der Komiker und Filmstar Eddie Murphy soll durch den Abend führen.


Wie am Dienstag bekanntgegeben wurde, haben sich "Rush Hour"-Macher Brett Ratner und Fernsehproduzent Don Mischer auf den Schauspieler als Moderator geeinigt. Der Hollywood-Star soll die Veranstaltung, die in den vergangenen Jahren mit sinkenden Zuschauerzahlen zu kämpfen hatte, wieder beliebter machen. Die Wahl begründete Ratner mit dem komödiantischen Talent von Murphy. "Eddie ist ein komödiantisches Genie, einer der größten und einflussreichsten Darsteller aller Zeiten. Ich weiß, dass er mit seiner Liebe für den Film und seinem Können unvergessliche Figuren zu kreieren, Begeisterung, Spontaneität und ein großes Herz in die Show bringen wird." Erst kürzlich stand Eddie Murphy mit Ben Stiller für "Tower Heist" vor der Kamera. Regisseur des Filmes ist zufälligerweise ebenfalls Brett Ratner. Doch dies soll auf die Entscheidung keinen Einfluss genommen haben.

Eddie Murphy freut sich auf seine Aufgabe und weiß, dass die Fußstapfen sehr groß sind. "Ich fühle mich sehr geehrt, mich in die Reihe der vergangenen Moderatoren der Academy Awards einzufügen. Angefangen bei Hope und Carson, über Crystal, Martin und Goldberg bis hin zu vielen anderen",  heißt es in einem Statement des Schauspielers. Er möchte eine Show bieten, die die Zuschauer im Publikum ebenso begeistert wie die vor dem Fernseher.

Ob es ihm gelingt, bleibt abzuwarten. Im letzten Jahr moderierten Anne Hathaway und James Franco die Oscar-Verleihung, wofür sie harte Kritik bekamen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: