Von Nils Reschke 2
Deutschland trauert um Eddi Arent

Eddi Arent ist tot: Ein begnadeter Komiker aus der zweiten Reihe

Als der Krieg beendet war, fasste Eddi Arent einen Entschluss: Er nahm Schauspielunterricht. Und so wurde er schließlich zu einem von Deutschlands bekanntesten Komikern. Ende Mai starb der 88-Jährige.


Und wieder hat Deutschland einen tollen Schauspieler verloren. Denn wie jetzt erst bekannt wurde, starb der begnadete Komiker Eddi Arent bereits am 28. Mai im Alter von 88 Jahren und wurde Anfang der Woche beigesetzt. Deutschland trauert um einen Schauspieler, der sich nie wichtig nahm und meist eher aus dem Hintergrund agierte. Und doch war Eddi Arent im deutschen TV praktisch überall präsent.

Gemeinsam mit Harald Juhnke stand er Ende der 80er Jahre in der Slapstick-Reihe „Harald & Eddi“ vor der Kamera und schlüpfte dabei in unzählige kleine Rollen. Doch dieses Format war eher untypisch für Eddi Arent, denn meist agierte er aus der zweiten Reihe mit seinem feinen und keineswegs lautem Humor. Besondere Popularität erlangte er so in der 60er Jahren.

Eddi Arent spielte mehr als 20 Mal bei Edgar Wallace mit

Es war die Zeit, als die Deutschen in die Kinos strömten, um sich bei den Krimis von Edgar Wallace zu gruseln. Eddi Arent spielte in mehr als 20 dieser Klassiker mit. Meist mimte er den Butler, und diese Rolle schien ihm wie auf den Leib geschnitten. Zuletzt war er nicht mehr zu sehen, litt unter Depressionen und an Demenz, lebte abgeschieden im Schwarzwald.


Teilen:
Geh auf die Seite von: