Von Andrea Hornsteiner 0
Wegen Frei.Wild

Echo-Verleihung: Nun treten auch Die Ärzte von ihrer Nominierung zurück

Und wieder lehnt eine Band seine Nominierung für die diesjährige Echo-Verleihung ab. Nach MIA. und Kraftklub wollen auch Die Ärzte auf die Ehrung verzichten. Grund ist die Teilnahme einer scheinbar rechtsorientierten Band.


Eigentlich sollten sich die deutschen Musiker um diese Auszeichnung förmlich reißen. So war es jedenfalls die Jahre zuvor bei der begehrten Echo-Verleihung. Doch dieses Jahr ist alles anders.

Weil die Südtiroler Band Frei.Wild für die Kategorie "Rock / Alternativ National" nominiert wurde, springen nun immer mehr andere Bands ab. Es gibt eine regelrechte Rücktrittswelle.

Der umstrittenen Band haftet nämlich ein Image der Rechtslastigkeit an.

Nach Kraftklub entschied sich auch MIA. dazu, nicht mit den Südtirolern gemeinsam auf der Verleihung aufzutreten. Nun also sind auch Die Ärzte ebenfalls zurückgetreten. Auf ihrer Homepage ließ die Band aktuell Folgendes verlauten:

"Hey Leute, beim 'wichtigsten Deutschen Musikpreis' ist mal wieder eine politisch fragwürdige Band nominiert. Da uns der Echo sowieso nie interessiert hat und unsere politische Einstellung hinreichend bekannt sein sollte, liegt der Rest in den Händen der sicherlich weisen Juroren. Liebe Grüße, eure Lieblingsband."

Wie werden sich die anderen nominierten Bands verhalten? Wir halten euch auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Regelmäßige und kostenlose News zu diesem Thema bekommt ihr bei Anmeldung für unseren Newsletter.


Teilen:
Geh auf die Seite von: