Von Lena Gulder 2
Freiwild gestrichen

ECHO: Nominierung von Frei.Wild zurückgenommen

In den letzten Tagen sagten immer mehr Bands ihre Teilnahme am Echo ab. Nun versuchen die Veranstalter das Event noch zu retten, indem sie Freiwilds Nominierung zurückziehen.


Zuerst Kraftklub, dann MIA., jetzt die Ärzte. Dem Echo gehen bald die Acts aus. Der Grund dafür ist die Nominierung der Band Frei.Wild, deren Liedtexter rechtes Gedankengut enthalten sollen.

Nun reagieren die Veranstalter und nehmen die Nominierung der Südtiroler Künstler zurück. Das verkündete gestern Abend die Deutsche Phono-Akademie. Die so entstandene Kontroverse habe die Preisverleihung überschattet und von ihrem eigentlichen Sinn abgelenkt: Der Musik.

Man erhofft sich, dass man durch dieses klare Zeichen die Bands, die bereits absagten, zurückgewinnen kann.

Frei.Wild ist in der rechten Szene bekannt und beliebt. Man zählt sie zum "Identity Rock", doch sind ihre Songtexte umstritten.

Erst kürzlich wollten sie auf dem Festival "With Full Force" auftreten, doch ihre Sponsoren sprangen ab. Nun auch noch die Absage vom Echo.

Kraftklub, MIA. und die Ärzte waren neben den Toten Hosen und Unheilig mit der heiß diskutierten Gruppe Frei.Wild in der Kategorie "Rock/Alternative National" nominiert.

Wollen wir hoffen, dass die Veranstalter eine Lehre daraus ziehen und der Echo in Zukunft wieder zu einer seriösen Veranstaltung avanciert!


Teilen:
Geh auf die Seite von: