Von Kathy Yaruchyk 0
Im Halbfinale

Durchstarterin Freaky T: So kam sie zu ihrem Künstlernamen

Was für eine Überfliegerin: Freaky T konnte auch bei der dritten Liveshow am Donnerstagabend sowohl Jury als auch Zuschauer überzeugen und sang sich ins Halbfinale. Wir wollen mehr über Freaky Tanja wissen.


Freaky T ist im Halbfinale! Donnerstagabend gewann die 35-Jährige das Duell gegen Frauenschwarm Jesper Jürgens mit nicht einmal 1% Vorsprung. Wir wollen mehr über diese außergwöhnliche Frau mit der unglaublichen Stimme wissen.

Freaky T heißt eigentlich Tanja Warnke und kam 1977 in der Niederlande zur Welt. Zurzeit lebt sie in Berlin. Ihre ganze Familie ist sehr musikalisch und so lernte Freaky T bereits mit vier Jahren Geige zu spielen.

Später spielte sie auch Bass und Gitarre in verschiedenen Metal- und Grindcore-Bands wie Kadath and Punished Earth. Zu jener Zeit fing auch ihr Interesse für Körperschmuck an und sie entdeckte ihre Vorliebe für Piercings und Tattoos. Damals bekam sie den Spitznamen "Freaky", der gemeinsamen mit dem Anfangsbuchstaben ihres Vornamen "Tanja" ihren heutigen Künstlernamen "Freaky T" ergibt. Diesen hat sich das musikalische Multitalent auf ihren Bauch tätowieren lassen. Die meisten sichtbaren Piercings hat die 35-Jährige jedoch mittlerweile entfernt.

Die Berlinerin komponiert nebenbei auch eigene Songs und schreibt Gedichte und Geschichten. Mit einem Freund hat sie zudem die zweiköpfige Band "Freaky Tea" gegründet.

Ursprünglich wollte Tanja, die bei den "Blind Auditions" eine jazzige Version von "Ordinary People" performte, in Nenas Team, doch diese buzzerte damals nicht für die Sängerin. Jetzt ist sie im Xaviers Team. Was sie und Xavier außer dem Gesang verbindet? Beide haben sehr empfindliche Augen und ertragen zu starke Beleuchtung ganz schlecht, weshalb sie fast immer mit Sonnenbrillen zu sehen sind.


Teilen:
Geh auf die Seite von: