Von Ronny Krause 2
Sorry Kristof!

DSDS-Zoff: Daniele entschuldigt sich bei Kristof für Schwulenfeindlichkeit

Wieder gab es Zoff zwischen zwei DSDS-Kandidaten. Diesmal gab es eine Auseinandersetzung zwischen Kristof Hering und Daniele Negroni. Was vorgefallen ist und wer sich am Ende bei wem entschuldigen musste, lest ihr hier!


Kristof Hering ist einer der Kandidaten, um die bei DSDS am meisten Trubel gemacht wird. Allerdings beruhen diese Diskussionen nicht immer auf seinen musikalischen Leistungen bei den Motto-Shows, sondern vielmehr auf seiner sexuellen Ausrichtung. Schon vor eingen Tagen haben wir darüber berichtet, dass Kristof Hering sich als schwul geoutet und auch eine Beziheung zu einem deutlich älteren Mann zugegeben hat.

Doch es bleibt teilweise nicht bei Diskussionen und Debatten, sondern es fallen miese Schimpfwörter und harte Beleiddigungen gegenüber dem 22-Jährigen. So wurde Kristof Hering zum Beispiel mehrfach fies auf seiner eigenen Facebook-Seite beleidigt. Weitere Details zu genauen Wortlauten wollen wir an deiser Stelle aus Respekt unterlassen.

DSDS: Diese Kandidaten sind noch im Rennen!

Doch als wäre das noch nicht genug, wettert sogar ein anderen DSDS-Kandidat gegen Kristof. Daniele Negroni hat sich nämlich Kristof gegenüber schwulenfeindlich präsentiert und ihn in einem Streit deutlich zu verstehen gegeben, was er von Homosexualität hält. Das vermeintliche Zitat geht wie folgt:

„Mit Leuten die sich einen Schw*** in den A*** schieben lassen, diskutiere ich nicht.“

Natürlich sind solche Äußerungen mehr als respektlos und vor allem zutiefst beleidigend für alle die es betrifft. Denn Daniele hat nicht gerade eine saubere Weste. Schon oft ist der DSDS-Kandidat vor der derzeitigen Staffel aufgefallen weil er sich nicht immer verbal im Griff hatte. Und ausserdem haben wir alle noch die Interviews von ihm im Kopf, in denen er predigt sich zu ändern und dass ihm das alles Leid getan hat. Und nun sowas? Allerdings hat sich Daniele schon vor der Show am letzten Samstag bei ihm entschuldigt und es auch diesen Samstag wieder getan.

Hut ab! Denn vor einem Millionenpublikum seinen Fehler zu gestehen und sich aufrichtig zu entschuldigen fällt garantiert niemandem leicht. So viel Rückgrat für einen so kleinen Mann ist wirklich bemerkenswert. Ausserdem haben sich Kristof und Daniele mittlerweile wieder vertragen und können darüber lachen.

Aber Daniele muss ab sofort mehr ausfpassen was er sagt. Denn verständlichweise war auch die Jury und vor allem Bruce nicht gerade angetan von den Äußerungen Danieles.

Wir hoffen dass langsam mehr Menschen begreifen, dass Homosexualität etwas völlig normales in unserer heutigen Zeit sein sollte. Denn nicht wenige Stars, die man täglich im Fernsehen sieht sind schwul oder lesbisch und werden trotzdem bejubelt und respektiert! Wir wünschen Kristof alles Gute und hoffen, dass er auch bald die vielen Beleidigungen und Drohungen von seiner Pinnwand vergessen kann.


Teilen:
Geh auf die Seite von: