Von Stephanie Neuberger 4
"DSDS" Mateo vs. Heino

"DSDS": Mateo wettert gegen Heino

Bei der kommenden Mottoshow wird Schlagerstar Heino bei "Deutschland sucht den Superstar" auf der Bühne stehen. Einem geht dies vollkommen gegen den Strich. Mateo lästert in einem Interview gegen die Gäste bei "DSDS".


Offenbar wird in dieser Staffel zwischen den Jurymitgliedern bei "Deutschland sucht den Superstar" kein Frieden mehr einkehren. Nachdem in der vergangenen Woche Andrea Berg zu Gast in der "DSDS" Jury war, kommt am diesem Wochenende Heino zur Show. Beide Gäste passen einem Jurymitglied ganz und gar nicht. Mateo stänkerte bereits gegen Berg und natürlich gegen Bohlen und nun auch gegen Heino.

Dem "Berliner Kurier" sagte der Sänger: „Heino kommt Samstag in die Sendung. Wer kommt danach? Da muss man Jopie Heesters aus dem Grab holen!“ Ein direkter Angriff gegen Heino sollen seine Worte allerdings nicht sein. Denn der Schlagerstar sei ein "cooler Typ".

Heino: "Habe von Mateo noch nie etwas gehört"

Doch Heino sieht seinen Kommentar allerdings nicht so gelassen. Gegenüber der "Bild"-Zeitung sagte der 74-Jährige: "Ich habe von diesem Typen noch nie etwas gehört. Popstar will der sein? Komisch, dass ich seinen Namen im Gegensatz zu Dieters und meinem nirgendwo in den Charts finden kann." Es dürfe bei "DSDS" also spannend werden.

Doch offenbar wollte Mateo mit seinem Kommentar Heino nicht direkt beleidigen. Er wünscht sich schlichtweg jüngere Gäste, die nicht aus dem Schlagerbereich kommen. Sein Vorschlag wäre "Rammstein", "Die Ärzte" oder Peter Fox. „Da gibt es dann aber ein Problem: Die setzen sich nicht neben eine gewisse Person. Is’ so! Von wegen ,Ich kann jeden holen.’ Und so werden die Schlagerstars von der Intensivstation geholt", so der "Culcha Candela"-Musiker. Womit er erneut die Krallen gegen Bohlen ausfährt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: