Von Lisa Winder 0
Im Promipool-Interview

DSDS- Kandidatin Jeannine Rossi: Helene Fischer ist ihr großes Vorbild

Jeannine Rossi überzeugt bei DSDS

Jeannine Rossi überzeugt bei DSDS

(© Getty Images)

Jeannine Rossi (26) ist das Schlagersternchen der diesjährigen DSDS-Staffel und auch eine geheime Favoritin. Denn bereits beim Casting war Poptitan Dieter Bohlen schwer begeistert von der hübschen Blondine. Seitdem überraschte Jeannine mit konstant guter Leistung und hofft nun, auf den Einzug in das große „DSDS“-Finale.

Halbfinale bei DSDS! Nur noch sechs Kandidaten stehen heute Abend auf der großen DSDS-Bühne und kämpfen um den Einzug ins Finale. Promipool hat Jeannine Rossi (26) getroffen und die Sängerin hat uns einiges über sich verraten. Bei der dritten Liveshow, wird Jeannine wieder einen deutschsprachigen Song singen, wie sie im Interview verriet: „Diesmal singe ich „Ich liebe das Leben“ von Vicky Leandros. Ich glaube das Lied passt ganz gut zu mir, denn ich liebe das Leben und ich liebe mein Leben. Ich kann mich super damit identifizieren“

Alte Bilder sind eine Katastrophe

Im Recall auf Thailand wurde Jeannine gesanglich gelobt, doch an ihrer Optik hatte die Jury einiges auszusetzen. Kleidungsstil und Frisur wurden stark bemängelt. Nun liegt der Recall einige Wochen zurück und auch Jeannine muss über ihr altes Styling lachen: „Es ist eine Katastrophe wenn ich mir die alten Bilder ansehe und mit jetzt vergleiche. Man muss aber auch sagen, in Thailand hatten wir natürlich keine Stylisten. Jetzt haben wir ein professionelles Team an Maskenbildern und Kostümbildern und Hairstylisten. Das ist ein riesiger Unterschied und ich bin mega dankbar das ich das jetzt nicht mehr selber machen muss.“

Dennoch gibt Jeannine zu, Privat mag sie es lieber natürlich und gemütlich : „Ich muss dazu sagen, ich bin privat ein sehr legerer Typ ich trage gerne Jogginghosen und bequeme Jeans. Ich trage auch sehr wenig Make-Up.“

„Ich hatte auch ein Leben vor DSDS

Viele ehemalige DSDS-Gewinner verschwanden fast klanglos in der Versenkung und nur die wenigsten lassen auch jetzt noch musikalisch etwas von sich hören. Das Jeannine, deren großes Vorbild Helene Fischer ist, ebenfalls dieses Schicksal ereilen könnte ist ihr bewusst, dennoch ist sie optimistisch, schließlich gibt es auch andere Beispiele:

„Angst erfolglos zu sein habe ich nicht. Man muss sich hocharbeiten und allgemein sehr viel an sich arbeiten. Man muss präsent sein. Beatrice Egli ist glaube ich das beste Beispiel. Die Arbeitet wie ein Tier und ist immer noch sehr sehr angesagt. Man muss einfach am Ball bleiben.“ Und am Ende fügt sie hinzu: „Auch wenn es mit dem Sieg nicht klappt, werde ich weiterhin auf der Bühne stehen. Ich hatte ja auch ein Leben als Musikerin vor DSDS.“