Von Sabine Podeszwa 0
DSDS-Kandidaten reden Klartext

DSDS-Kandidaten äußern sich zu Sarah Joelles Vorwürfen!

Sarah Joelle Jahnel sorgte mit ihrer Behauptung, dass es zwischen den Castingshow-Kandidaten in der Villa ab und zu wild zugeht, nicht nur bei den DSDS-Zuschauern für Aufregung. Auch die verbliebenen DSDS-Kandidaten können sich ihr Verhalten nicht erklären und sind enttäuscht.

Die DSDS-Kandidatin Sarah Joelle Jahnel durfte am Wochenende ihre Koffer packen. Doch statt nun Trübsal zu blasen, hat die 23-jährige sich offenbar vorgenommen auf jeden Fall im Gespräch zu bleiben. Direkt nach ihrem Ende bei "DSDS" verriet sie nämlich der Bild-Zeitung, dass es zwischen den Kandidaten keine Berührungsängste gibt und, dass ab und zu was gelaufen ist.

Diese Aussagen wollen die verbliebenen Kandidaten so natürlich nicht auf sich sitzen lassen und äußerten sich nun erstmals gegenüber RTL zu dem Thema. "Ich habe davon nichts mitbekommen, dass hier jeder mit jedem ...", sagte zum Beispiel Susan Albers laut Promiflash. Tim David Weller zeigte sich sehr enttäuscht über Sarah Joelle: "Am Auszugstag war sie noch so lieb. Geht raus, dreht uns den Rücken zu - und dann kommt hier sowas. Das geht überhaupt nicht." Und auch Timo Tiggeler äußert sich überrascht: "Ich habe sie als Typ ganz anders eingeschätzt. Das hätte ich auf gar keinen Fall erwartet."

Mit ihren Aussagen hat Sarah Joelle sich also keine Freunde gemacht. Doch wenigstens weiß sie, wie man sich im Gespräch hält. Nach ihrem Rauswurf bei DSDS will sie vermutlich jede Chance nutzen, um in den Medien präsent zu bleiben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: