Von Mark Read 0

DSDS: Jurymitglieder Patrick Nuo und Fernanda Brandao gefeuert


Kurz vor dem Finale der aktuellen Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" am heutigen Abend werden die Zuschauer noch einmal mit einem Hammer konfrontiert. Da die Jurymitglieder Patrick Nuo und Fernanda Brandao bei einer Zuschauerbefragung gnadenlos durchfielen, werden sie gefeuert. Das heutige Finale wird für beide der letzte Auftritt bei RTL sein.

Das kommt aber sehr überraschend! Der 28-jährige Schweizer Sänger Nuo und die ein jahr ältere Brandao kommen bei den Fans scheinbar alles andere als gut an. Also feuerte sie der Sender kurzerhand.

Heute werden beide noch einmal neben Pop-Titan Dieter Bohlen in der Jury sitzen, aber dann wird Schluss sein. Das heißt, dass seit der ersten DSDS-Staffel vor neun Jahren sage und schreibe zwölf Jurymitglieder neben Bohlen saßen, der die einzige Konstante der Show darstellt.

Zur Entlassung seiner beiden Co-Juroren sagte Bohlen der "Bild"-Zeitung: "Ich habe gerne und professionell mit Patrick und Fernanda gearbeitet. Aber 'DSDS' ist auch deshalb so erfolgreich, weil es immer wieder Veränderungen gibt. Deshalb freue ich mich jetzt auf neue Kollegen."

Doch es wird nicht nur bei neuen Kollegen bleiben. Bohlen kündigte nämlich noch weitere Veränderungen an: "Es gibt zwei weitere Neuerungen, die 'DSDS' grundlegend ändern werden.“ Da darf man ja gespannt sein. Heute jedenfalls gilt die volle Konzentration noch einmal den beiden Finalisten, Pietro Lombardi und Sarah Engels.


Teilen:
Geh auf die Seite von: