Von Mark Read 0

DSDS: Fernanda Brandao und Patrick Nuo sprechen über ihren Rauswurf


Klar, beim gestrigen DSDS-Finale stand natürlich Pietro Lombardi im Mittelpunkt, der sich den Titel holte und damit Deutschlands neuer "Superstar" ist. Aber auch die Jury bekam mehr Aufmerksamkeit als sonst. Denn kurz vor dem Finale wurde bekannt, dass Patrick Nuo und Fernanda Brandao nächstes Jahr nicht mehr neben Dieter Bohlen sitzen werden.

Als Grund für den Rauswurf gab der Sender RTL eine "negative Zuschauerbefragung" an. Der Schweizer und die Brasilianerin absolvierten gestern also ihre letzte DSDS-Sendung - und das äußerst professionell. Doch jetzt brachen sie ihr Schweigen.

Vor allem Brandao zeigte sich überrascht, fast schon geschockt über ihr plötzliches Ausscheiden. Genau wie auch Patrick Nuo will sie im Vorfeld nichts davon gewusst haben. Der "Bild am Sonntag" sagte die 28-Jährige, sie sei am Samstagmorgen aus allen Wolken gefallen. "Ich habe aus der Zeitung erfahren, dass Dieter nicht mehr mit uns zusammenarbeiten möchte", so die sichtlich enttäusche Brandao.

Für Co-Juror Bohlen hatte sie beileibe nicht nur lobende Worte übrig. Man wisse ja, dass es kein Mensch lange an der Seite von Dieter Bohlen aushalte. Weder beruflich noch privat, so Brandao. Wörtlich sagte sie der "Bild am Sonntag": "Er ist ein sehr einsamer Mensch." Außerdem habe sie die Meldung an einem ohnehin sehr schweren Tag getroffen. Einer ihrer besten Freunde sei gestern beerdigt worden.

Nuo gab zu Protokoll, dass er immerhin schon am Freitagabend "über drei Ecken" erfahren habe, dass seine Dienste nicht mehr gefragt sind. Zwischen ihm und Bohlen habe es nie Streit gegeben, es sei immer alles professionell und kollegial abgelaufen. "Er hat mir sogar manchmal geile, sehr persönliche Tipps und Tricks gegeben." Darauf hat der allmächtige Pop-Titan nun offenbar aber keine Lust mehr.

Wer in der nächsten DSDS-Staffel mit Bohlen die Jury bildet, ist noch offen. Es ist aber wahrscheinlich, dass es die Nachfolger von Nuo und Brandao wieder nicht lange in der Show aushalten werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: