Von Steffen Trunk 1
Hat er sich selbst geschadet?

„Dschungelcamp“: Winfried Glatzeder ist rausgewählt

Was für eine Enttäuschung! Nach langen 14 Tagen wurde der ehemalige „Tatort“-Kommissar Winfried Glatzeder aus dem australischen Dschungel gewählt. Seine cholerische Art und die zahlreichen Wutausbrüche, die sich vor allem gegen Larissa richteten, brachen ihm wohl das Genick. Die Zuschauer wählten ihn raus.


Aus und vorbei! Winfried Glatzeder (68) wurde von den TV-Zuschauern aus dem Dschungelcamp gewählt. Er sorgte mit seinen Ausrastern für enorme Aufmerksamkeit und schoss das eine oder andere Mal über das Ziel hinaus. Wurde er gegenüber Larissa Marolt (21) handgreiflich?

Winfried zeigte wenig Persönliches

Dabei freuten sich so viele „Tatort“-Fans auf den 68-Jährigen, der mit seinem Beauty-OP-Geständnis überraschte. Doch er zeigte auch seine eklige Seite. Immer wieder verlor er die Kontrolle über sich und die Gesamtsituation. Nur wenige Sympathien konnte er so ernten.

Melanie und Tanja in der Prüfung

In der aktuellen Folge schickten die Zuschauer Tanja Schumann (51) und Melanie Müller (24) in die Prüfung. Doch sie sollten an der Dschungel-Herausforderung scheitern. Lediglich einen Stern konnten die beiden auf einer Wippe im Wasser ergattern. Mit wenig Geschick und viel Pech gingen die beiden Damen vor, doch es hat nicht für ausreichend Essen gereicht. Die restlichen Dschungelcamper sind enttäuscht. Hat Larissa deshalb schon sicher gewonnen?

Der Kampf um die Krone beginnt

Zwar bettelte Tanja erneut, um von den Zuschauern aus dem Camp gewählt zu werden, doch auch diese Mal muss sie bleiben. Sie ist die Königin der „Vielleicht“-Stimmen. Am Ende hat es Winfried getroffen, der jetzt ins Palazzo-Versace-Hotel ziehen wird. Der Kampf um die Dschungelkrone ist jetzt endgültig eröffnet.

Wer ist euer Favorit?

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de


Teilen:
Geh auf die Seite von: