Von Sophia Beiter 0
Angelina Heger, Patricia Blanco & Co.

„Dschungelcamp“: So viel verdienen die Promis

Unter den „Dschungelcamp“-Stars ist eine heiße Diskussion über die Gagen für die Teilnahme im australischen Urwald entfacht. Angelina Heger würde am liebsten mit ihrem Bündel Geldscheine aus dem Dschungel fliehen, Aurelio denkt, er ist der Höchstverdiener und Patricia Blanco fühlt sich übers Ohr gehauen.

Letztlich dreht sich die Welt der „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“-Kandidaten auch im Dschungel nur um die Kohle. Und ob die auch wirklich stimmt - da sind sich so einige „Dschungelcamp“-Teilnehmer nicht sicher.

„Dafür hätt' ich nicht mal meine halbe Ar***backe hier hin geschickt“

Aurelio Savina (37), der vergeblich versuchte die „Bachelorette“ zu bezirzen, denkt im australischen Dickicht - zumindest was die Gage angeht - ganz oben mit dabei zu sein. Zahlen, die einige Promi-Magazine nennen würden, seien lächerlich untertrieben.

Angelina möchte zurück nach Hause

Angelina Heger (22) dagegen, die noch im „Playboy“- mit ihren Reizen die Männerwelt in Entzücken versetzte, kann den Dschungel nicht mehr sehen. Die „Der Bachelor“-Zweite schert sich wenig darum, was andere über ihre Gage spekulieren. Am Lagerfeuer sinnierte sie nur traurig: „Ach, sollen sie doch denken...“

Patricia fühlt sich betrogen

Patricia Blanco (45) scheint sich im Vorhinein nicht gerade eingehend mit ihrer Bezahlung auseinandergesetzt zu haben. Verwundert fragte die Tochter von Roberto Blanco (77): „Aber Entschuldigung. Es kriegt doch jeder dasselbe?“ - Aurelio belehrte die daraufhin recht verdatterte Patricia eines Besseren.

Bildergalerie: Die fiesesten Sprüche der „Dschungelcamp“-Moderatoren


Teilen:
Geh auf die Seite von:
Quiz icon
Frage 1 von 14

Dschungelcamp Quiz Von welchem Kandidat ist „Kasalla“ das Lieblingswort?