Von Maria Anderl 0
Er stellt sich in den Vordergrund

"Dschungelcamp": Mola macht sich unbeliebt

Neben Dauerprüfungskandidatin Larissa musste gestern auch Mola Adebisi zum ersten Mal für eine Dschungelprüfung antreten. Dabei zeigte er sich von seiner schlechtesten Seite und hat sicher auch die eine oder andere Sympathie verspielt.

Mittlerweile verschieben sich die Sympathien, was die Bewohner des "Dschungelcamps" angeht. Während sich Larissa Marolt (21) gleich zum Start der Sendung die Antipathien sämtlicher Zuschauer zuzog, eifern mittlerweile ganz andere Kandidaten nach dem Titel "Unbeliebtester Kandidat".

Mola macht sich unbeliebt

Seit gestern ist zum Beispiel Mola Adebisi (40) ganz weit vorne. Zusammen mit Larissa musste er zur Dschungelprüfung antreten.

Während Larissa mit verbundenen Augen über schmale Brücken balancierte und sich bemühte die Sterne einzusammeln, bestand seine Aufgabe lediglich darin Larissa Weganweisungen zu geben und die gesammelten Sterne zu fangen. Nur zur Information: Der tollpatschigen Larissa gelang es acht von zehn Sternen zu ergattern.

Mola spielt sich auf

Im Camp präsentierte sich dann aber Mola als der Heiland der Dschungelprüfung: "Ich habe alle Sterne bekommen", "Einen Stern hat sie abgenommen und einfach fallen gelassen, ohne Grund", "Wenn sie den geworfen hätte, hätte ich den bestimmt auch gekriegt".

Molas Fazit fiel dementsprechend eindeutig aus, "mit einer gewissen Strenge" könne man die wilde Larissa schon zähmen und sie dazu bringen, das zu tun was von ihr verlangt wird.

Die Moderatoren und bestimmt auch die Zuschauer sehen das wohl ein wenig anders.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de


Teilen:
Geh auf die Seite von: