Von Steffen Trunk 0
„Schöne Grüße aus dem Osten“

„Dschungelcamp“-Melanie Müller: Das sind ihre Tattoos

Da gab es gestern ordentlich Zoff im RTL-„Dschungelcamp“. Melanie Müller fühlte sich von Michael Wendler persönlich angegriffen, da er sich abfällig über Ostdeutsche äußerte. Sie konterte mit ihrem Po-Tattoo. Wo die „Bachelor“-Kandidatin noch so manchen Körperschmuck trägt, erfahrt ihr hier.


Das „Dschungelcamp“ erhitzt die Gemüter. Nun gab es einen erneuten Streit, an dem Melanie Müller (25) und Michael Wendler (41) beteiligt gewesen sind.

Michael Wendler: „Ossis hängen mit allem hinterher"

Gegenüber den anderen Kandidaten schimpft die 25-Jährige über den Schlagersänger. Angeblich hatte dieser vor dem Einzug ins Camp geäußert, dass „die dummen Ossis“ ja noch immer seine größten Fans seien. Die dralle Blondine konterte damit, dass sie aus Leipzig stamme, doch der Wendler motzte weiter: „Ja das ist ja auch eine schöne Stadt geworden – aber ihr Ossis seid ja immer mit allem hinterher.“

Klare Ansage an den Wendler

Doch Melanie rächt sich süß und nahm sich erst einmal ein kühles Bad unter dem Wasserfall. Dabei sah man ihr frischgestochenes Tattoo. „Schöne Grüße aus dem Osten“, konnte man auf ihrer rechten Pobacke erstaunlich gut lesen. Sogar das ostdeutsche Sandmännchen hat noch Platz auf ihrem Hintern gefunden.

Das obligatorische Playboy-Häschen als Körperschmuck

Tattoo-Fan Melanie ließ ihren Körper allerdings noch weiter verzieren. Ein Playboy-Häschen auf dem Steißbein, eine Ranke an der rechten Wade sowie eine Blume- und Feuerranke auf ihrer Taille und Bauch blitzten in den letzten Tagen unter ihrer Kleidung schon hervor.

Auch Michael Wendler liebt Tattoos

Und auch Michael Wendler überraschte mit seinem Körperschmuck für die Ewigkeit. Auf der linken Schulter hat er sich schon vor Jahren ein Dornen-Tattoo stechen lassen. Ob er dieses mittlerweile schon bereut?

Klickt euch durch die Bildergalerie "Tattoos der Dschungelcamper".

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de


Teilen:
Geh auf die Seite von: