Von Nils Reschke 0
Dschungelcamp 2012

Dschungelcamp-Kandidaten auf den Weg nach "Down Under"

Flieger, grüß mir die Sonne: Mehr oder weniger gut gelaunt, erwartungsfroh und gespannt versammelten sich zehn Kandidaten für das große Abenteuer Dschungelcamp am Frankfurter Flughafen. Am Freitag geht es endlich los, wenn Sonja Zietlow und Dirk Bach Spott und Häme über die Kandidaten regnen lassen.


Der Countdown läuft. Am Freitag (13. Januar) startet die sechste Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ - und die zehn Kandidaten sind in die Luft Richtung australischen Busch gestiegen. Am Frankfurter Flughafen startete das große Abenteuer. Im Dschungelcamp geht es aber dann natürlich erst so richtig los. Die Kakerlaken freuen sich schon auf die diversen Dschungel-Prüfungen, die die Prominenten dann zu absolvieren haben, um wertvolle Sterne zu sammeln, die ihnen ausreichend Nahrung garantieren. Zehn Kandidaten? Keine Panik, auch Ailton ist dabei. Kandidatin Nummer elf, Brigitte Nielsen, reist nämlich direkt aus Kopenhagen an und stößt dann in Down Under zu ihren Mitstreitern.

Die einstige Lebensgefährtin von Sylvester Stallone ist neben Topmodel-Kandidatin Micaela Schäfer die bislang einzige, die von Privatsender RTL für die sechste Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ bestätigt wurde. Zwei Frauen also, die mit nackten Tatsachen für die nötigen Einschaltquoten sorgen sollen. Auch die attraktive Radost Bokel, die wir noch alle als süße „Momo“ kennen, kann ihren beiden Mitstreiterinnen durchaus das Wasser reichen. Sängerin Jazzy, die einst mit TicTacToe Erfolge feierte, Ramona Leiß, ehemalige Moderatorin des ZDF-Fernsehgartens sowie Kim Gloss, Ex-Casting-Kandidatin bei „Deutschland sucht den Superstar“, heißen die weiteren Frauen im RTL-Dschungelcamp, von denen sich die TV-Zuschauer nackte Haut und Zicken-Terror erhoffen, wenn 24 Stunden nonstop Kameras und Mikrophone auf sie gerichtet sein werden.

Wird eine von ihnen Dschungelkönigin? Oder tritt der einstige Torschützenkönig der Bundesliga, Ailton, das Erbe von Peer Kusmagk an, der die fünfte Staffel gewann? Mit Daniel Lopes, der wie Kim Gloss ebenfalls sein Glück bei DSDS versuchte, hat er einen Konkurrenten. Martin Kesici gewann dagegen 2003 bei „Star Search“, dem DSDS-Pendant auf SAT1. Schauspieler Rocco Stark, der uneheliche Sohn von Uwe Ochsenknecht, schlägt sich derweil als Schauspieler durch und steht dabei eher im Schatten der Ochsenknecht-Söhne Wilson Gonzalez und Jimi Blue. Oder aber entzaubert Magier Vincent Raven seine Konkurrenten am Ende? Bei „The Next Uri Geller“ auf Pro7 machte er sich 2008 mit seinen Auftritten samt Kolkraben einen Namen. Wir sind gespannt auf den „Einzug“ der Gladiatoren und Gladiatorinnen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: