Von Mark Read 0
War Soundgarden wichtiger?

"Dschungelcamp": Ist Martin Kesici der Musik zuliebe ausgestiegen?

Etwas überraschend verabschiedete sich gestern Nacht Rocker Martin Kesici als erster Teilnehmer aus dem RTL-"Dschungelcamp". Warum, das weiß bist jetzt niemand genau, denn es gibt noch keine offizielle Erklärung. Das bedeutet natürlich nicht, dass man keine Vermutungen anstellen darf.

Martin Kesici "Promi Boxen" Jay Khan

Martin Kesici trat beim "Promi Boxen" gegen Jay Khan an

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

"Ich bin ein Star - holt mich hier raus"! Diese ominösen Worte sprach Martin Kesici gestern am Lagerfeuer im Dschungelcamp. Kurz zuvor hatte der 38-Jährige seine Dschungelprüfung durchaus souverän bestanden und immerhin sieben Sterne eingeheimst. Er hatte in einer Telefonzelle Quizfragen von ehemaligen "Dschungelcamp"-Teilnehmern beantwortet, während er mit allerlei ekligem Getier überschüttet wurde. Doch dann, nach seiner verschleimten Rückkehr ins Camp, zog Kesici die Notbremse. Die Frage bleibt: Warum?

Eine offizielle Erklärung gab es bisher weder vom Teilnehmer noch vom Sender. Kesicis Mutter war in einer ersten Stellungnahme ebenso baff sie seine Freundin Mandy, die von nichts wusste. Im Gespräch mit RTL verriet Mandy jedoch, dass Martin ganz heiß darauf sei, seine alte Lieblingsband Soundgarden zu sehen, die nach langer Trennung momentan mit dem "Big Day Out Festival" durch Australien und Neuseeland tourt. Sind Chris Cornell und seine Grunge-Rockerkollegen also schuld an Kesicis frühem Abgang aus dem Camp? Das wäre der wohl spektakulärste Ausstiegs-Grund, den es beim "Dschungelcamp" je gab. Doch es würde immerhin dafür sprechen, dass der Sänger ("Angel of Berlin") wirklich durch und durch Musiker ist. Wie auch immer: Rock on, Martin!


Teilen:
Geh auf die Seite von: