Von Mark Read 0

Dschungelcamp: Droht es zu überschwemmen?


Nur noch zwei Tage und die nächste Runde der Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ startet  endlich in eine neue Runde. Alle elf Kandidaten stehen fest und bereits auf dem Weg in den australischen Dschungel. Doch starke Regenfälle drohen jetzt das Campleben vorzeitig zu beenden.

Australien droht derzeit von Wassermassen überschwemmt zu werden. Durch die immer noch andauernden Regenfälle ist inzwischen eine Fläche, die etwa der Größe von Deutschland und Frankreich zusammen entspricht, überflutet. Hunderte von Menschen auf dem australischen Kontinent verloren bereits durch die Schlammfluten ihre Häuser und sind obdachlos, die Schäden steigen täglich. Auch Todesopfer sind bereits zu beklagen.

Genau dorthin sollen nun die elf Kandidaten der Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Das Camp, in dem die „Promis“ gegen allerlei Gefahren und Unbillen des Dschungels ankämpfen müssen, liegt nämlich gerade einmal 80 Kilometer von Brisbane entfernt. Seit kurzem haben die Fluten auch diese Stadt erreicht. Ganz von der Hand zu weisen ist also die mögliche Gefahr, dass auch das Camp im Laufe der nächsten zeit von den Wassermassen bedroht werden könnte nicht.

Bisher jedoch sieht der Sender RTL, bei dem es ab Freitag, den 14. Januar, wieder heißt „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, das Problem allerdings nicht. Eine Pressesprecherin gab bekannt, dass es nach Ansicht des Senders keine Gefahr für die Teilnehmer des Dschungelcamps durch die andauernden Regenfälle und damit einhergehenden Überschwemmungen gibt.

Bleibt zu hoffen, dass im Falle der Fälle die Sicherheit der Dschungelbewohner über die Quoten siegen wird und im Zweifel das Camp rechtzeitig evakuiert werden wird.


Teilen:
Geh auf die Seite von: